Accueil myOrientation

Me connaître - Etape 1: J'identifie mes intérêts, points forts et attentes professionnelles

Professions et formations - Etape 2: J’explore le monde des professions et des formations

Qualités requises et conditions d'admission - Etape 3: Je compare mes points forts avec les qualités requises et les conditions d'admission des métiers

Stages - Etape 4: J’explore en détail les métiers qui m’intéressent le plus

Projet professionnel - Etape 5: J’évalue mes résultats et me décide pour une profession ou une formation

Apprentissage - école - Etape 6: Recherche d'une place d'apprentissage et / ou inscription à une école

Préparation - Etape 7: Je me prépare à ma formation en entreprise ou en école

Dossier de travail - Tes résultats

Veuillez patienter...

Préparation de votre dossier myOrientation.

Déconnecté

Votre session de travail est expirée. Vous allez être redirigé sur la page d'accueil. Veuillez vous connecter à nouveau pour continuer votre session de travail.
Recherche

Osteuropa-Studien

Bachelor HEU

Universität Bern UNIBE > Philosophisch-historische Fakultät

Ajouté à myOrientation

Catégories
Lieu de formation

Berne (BE)

Langue d'enseignement

allemand - français

Type de formation

Hautes écoles universitaires HEU

Modalités temporelles

À plein temps

Thèmes de formation

Sciences humaines, histoire, philosophie

Domaines d'études

Études de l'Europe orientale - Histoire

Swissdoc

6.830.3.67

Mise à jour 08.07.2019

Description

Description de la branche d'études

Die Osteuropa-Studien richten ihren Fokus auf die historischen, gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklungen des europäischen Ostens. Das heisst des geographischen Raums, der sich zwischen Deutschland, Österreich und Italien im Westen und dem Pazifik im Osten erstreckt. Dazu gehören die neuen Mitgliedstaaten der EU in Ostmitteleuropa und dem Baltikum, die Länder Südosteuropas (Balkanhalbinsel), das engere Osteuropa (Russland, Ukraine, Belarus) sowie Zentralasien und Kaukasien.

Mehr zu den Studienrichtungen Slavistik und Osteuropa-Studien

Description de la formation

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS-Punkte.

Osteuropa-Studien kann auf Bachelorstufe als Major (120 ECTS) oder als Minor (60 oder 30 ECTS) belegt werden.

Das interuniversitäre Studienprogramm ist interdisziplinär angelegt. Den Schwerpunkt der Osteuropa-Studien bilden Entwicklungen der Gegenwart und der jüngeren Geschichte des europäischen Ostens. Die Studierenden erhalten Einblick in die spezifischen politischen und gesellschaftlichen Problemlagen der osteuropäischen Transformationsgesellschaften: Minderheitenproblematik, Management ethnischer Diversität, Fragen der politischen und sozialen Transformation, Demokratisierung und institutioneller Wandel. Eingang ins Studium finden aber auch Fragestellungen aus den Fächern: Byzantinistik, Islamwissenschaft, Ostkirchenkunde und Wirtschaftswissenschaften.
Während das Propädeutikum sich dem das fachlich-methodischen Rüstzeug widmet, werden im Hauptstudium gesellschaftliche und politische Problemlagen herausgearbeitet und in einen historischen und kulturellen Kontext gestellt. Dies geschieht in den vier Fachmodulen (Studienbereichen):

  • Geschichte Osteuropas
  • Politikwissenschaft Osteuropas
  • Kulturwissenschaft Osteuropas (Slavistik und Kulturphilosophie)
  • Sozialanthropologie Osteuropas

Ziel des Studienprogramms ist es, den Studierenden in allen Studienbereichen ein Grundwissen über Osteuropa zu vermitteln. Sie erwerben methodische und inhaltliche Kompetenzen, um Fragestellungen zur Gegenwart und Zeitgeschichte der Länder und Gesellschaften Osteuropas zu analysieren und mündlich sowie schriftlich zu vermitteln - aus verschiedenen fachlichen Perspektiven. Während des Studiums erlernen die Studierenden zudem mindestens eine slavische oder andere osteuropäische Sprache.

Der Osteuropa-Studiengang wird im Rahmen des BeNeFri-Programms von der Universität Bern und der Universität Fribourg gemeinsam angeboten. Studierende, die am BeNeFri-Programm angemeldet sind, können sowohl Kurse in Bern als auch in Fribourg besuchen.

Plan de la formation

Ein ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25 bis 30 Arbeitsstunden.

Bachelor Eastern European Studies, Major (120 ECTS)

Semester  Lehrveranstaltungen  ECTS 
   P r o p ä d e u t i k u m 
1 - 2 Modul 1: Einführung Osteuropa-Studien
- Geschichte, Kulturen, Gesellschaften Osteuropas (Vorlesung)
- Informationskompetenz Osteuropa (Übung)
6
1 - 3 Modul 2: Methoden-Einführungsseminare 14
1 - 6 Modul 3: OE-Sprache(n)
- Bosnisch/Kroatisch/Serbisch
- Bulgarisch
- Polnisch
- Russisch…
18
H a u p t s t u d i u m
2 - 6 Modul 4: Fachmodul Geschichte 16/13
2 - 6 Modul 5: Fachmodul Kulturwissenschaften 12/9
2 - 6 Modul 6: Fachmodul Politologie 12/9
2 - 6 Modul 7: Fachmodul Sozialanthropologie 12/9
E r g ä n z u n g s b e r e i c h
1 - 6 Modul 8: Kontext
(Veranstaltungen aus benachbarten Disziplinen wie Byzantinistik, Archäologie, Kunstgeschichte, Theologie, Islam-, Wirtschaftswissenschaften)
6
1 - 6 Wahlbereich 15
A b s c h l u s s p h a s e
5 – 6 Modul 9: Abschluss
- Leseliste
- Bachelor-Arbeit

0-6
10
  Total 120

Das Propädeutikum besteht aus einem einführenden Modul in die Osteuropa-Studien sowie einem Grundlagenmodul mit (allgemeinen) Methoden-Einführungsveranstaltungen für jeden Studienbereich.

Das Hauptstudium besteht aus je einem Fachmodul pro Studienbereich, dabei sind drei von vier Fachmodulen mit einer schriftlichen Seminararbeit zu absolvieren. Im Kontext-Modul (Ergänzungsbereich) wird das Fachwissen aus den Studienbereichen mit solchem aus benachbarten Disziplinen ergänzt.
In der Phase des Hauptstudiums wird von den Studierenden in eigenständigem Studium ein Grundwissen Eastern European Studies erworben. Dieses beruht auf jeweils mit den Lehrenden zu vereinbarenden Stoffgebieten oder einer von ihnen festzulegenden Lektüreliste.

Während des Studiums ist mindestens eine osteuropäische Sprache zu erlernen. Dies kann auch im Rahmen eines Auslandsemesters erfolgen.

Im Major steht ein Wahlbereich von 15 ECTS zur freien Verfügung. Hier können Leistungen aus allen Fakultäten angerechnet werden, welche als Freie Leistungen angeboten werden.

Combinaison des branches

Der Bachelor-Studiengang Osteuropa-Studien setzt sich aus dem Major zu 120 ECTS und einem oder mehreren Minor im Umfang von 60 ECTS-Punkten zusammen.
Zum Major können alle an der Universität Bern im entsprechenden Umfang angebotenen Minor gewählt werden; nur die Wahl des Major und Minor in derselben Studienrichtung ist nicht zulässig.
Wenn anstelle eines 60-ECTS-Minor mehrere Minor gewählt werden, darf maximal einer davon aus dem Angebot der Philosophisch-historischen Fakultät gewählt werden. Von dieser Einschränkung ausgenommen ist der 30-ECTS-Minor Basis Antike.
Für alle Kombinationen gilt, dass Leistungskontrollen oder Module, die Bestandteil mehrerer Studienprogramme sind, nur an ein Studienprogramm angerechnet werden können.

Description en branche secondaire ou hors faculté

Im Minor à 60 ECTS sind zwei der vier Studienbereiche, im Minor à 30 ECTS einer als Schwerpunkt(e) zu wählen.

Plan de la formation en branche secondaire

Bachelor Eastern European Studies, Minor (60 ECTS)

Semester Lehrveranstaltungen ECTS
  P r o p ä d e u t i k u m
1 - 2 Modul 1: Einführung Osteuropa-Studien 6
1 - 3 Modul 2: Methoden-Einführungsseminare 6/8
1 - 6  Modul 3: OE-Sprache(n) 12
  H a u p t s t u d i u m
(zwei der vier Fachmodule sind mit Seminar und Seminararbeit zu absolvieren, die beiden andern nur mit Vorlesung)
2 - 6 Modul 4: Fachmodul Geschichte 3/16
2 - 6 Modul 5: Fachmodul Kulturwissenschaften 3/12
2 - 6 Modul 6: Fachmodul Politologie 3/12
2 - 6 Modul 7: Fachmodul Sozialanthropologie 3/12
5 - 6 Modul 9: Abschluss: Leseliste 0/6
  Total 60

Bachelor Eastern European Studies, Minor (30 ECTS)

Semester Lehrveranstaltungen ECTS
 P r o p ä d e u t i k u m  
1 - 2 Modul 1: Einführung Osteuropa-Studien 3
1 - 3 Modul 2: Methoden-Einführungsseminar 3/5
 H a u p t s t u d i u m
(eines der vier Fachmodule ist mit Seminar und Seminararbeit zu absolvieren, die anderen drei nur mit Vorlesung) 
2 - 6 Modul 4: Fachmodul Geschichte 3/16
2 - 6 Modul 5: Fachmodul Kulturwissenschaften 3/12
2 - 6 Modul 6: Fachmodul Politologie 3/12
2 - 6 Modul 7: Fachmodul Sozialanthropologie 3/12
5 - 6 Modul 8: Abschluss: Leseliste 0/6
  Total 30

Admission

Conditions d’admission

  • Schweizerische oder schweizerisch anerkannte gymnasiale Maturität
  • Eidgenössische Berufsmaturität oder eidgenössische Fachmaturität mit bestandener Ergänzungsprüfung («Passerelle»)
  • Bachelor einer schweizerischen universitären Hochschule, Fachhochschule oder pädagogischen Hochschule
  • Master, Lizentiat oder gleichwertiger Abschluss einer schweizerischen universitären Hochschule

Inhaberinnen und Inhaber weiterer Ausweise (schweizerische oder ausländische) können sich mit ihren Fragen bezüglich Zulassung direkt an die Abteilung Zulassung, Immatrikulation und Beratung wenden.

Sprachkenntnisse

Während des Studiums ist mindestens eine osteuropäische Sprache zu erwerben. Die Sprachkenntnisse können studienbegleitend erworben werden.
Das Institut für slavische Sprachen und Literaturen bietet unter anderem Kurse zu den folgenden osteuropäischen Sprachen an:

  • Russisch
  • Polnisch
  • Tschechisch
  • Bosnisch / Kroatisch / Serbisch
  • Bulgarisch
  • Slovenisch

Lien sur l'admission

Inscription

Wer an der Universität Bern ein Bachelorstudium in einem nicht-medizinischen Fach aufnehmen oder wiederaufnehmen will, muss sich
für das Herbstsemester jeweils bis zum 30. April,
für das Frühjahrssemester jeweils bis zum 15. Dezember
mit den dafür vorgesehenen Formularen bzw. online voranmelden.
Die gleichzeitige Voranmeldung für mehrere Studienrichtungen ist unzulässig.

Die Universitätsleitung lädt die Vorangemeldeten zur Einreichung der Immatrikulationsbelege ein. Die Immatrikulation kann zu Beginn des akademischen Jahres wahlweise für ein ganzes Jahr oder für ein Semester erfolgen.
Es gelten folgende Fristen:

  • Herbstsemester: jeweils 31. August
  • Frühjahrssemester: jeweils 31. Januar.

Coûts

Universität Bern UNIBE > Philosophisch-historische Fakultät

Anmeldegebühren

Für die Anmeldung zum Studium ist eine Gebühr von Fr. 100.- zu entrichten.

Semestergebühren

Die Studien- und Semestergebühren betragen CHF 784.- pro Semester.

Diplôme

  • Bachelor haute école universitaire HEU

Bachelor of Arts in Eastern European Studies, Universität Bern

Débouchés

Weiterführende Masterstudien

Master of Arts in Eastern European Studies, Universität Bern

Infos pratiques

Lieu / adresse

  • Berne (BE)

Universität Bern
Osteuropa-Studien Bern-Fribourg
Länggassstrasse 49
3012 Bern

Déroulement temporel

Début des cours

Herbst- oder Frühjahrssemester

Durée de la formation

Die Regelstudienzeit für das Bachelorstudium beträgt sechs Semester.
Eine Verlängerung der Studienzeit aus wichtigen Gründen (namentlich Erwerbstätigkeit, Schwangerschaft, Kinderbetreuung, Krankheit, Militär- und Zivildienst) ist möglich.

Modalités temporelles

  • À plein temps

Langue d’enseignement

  • allemand
  • français

Remarques

Universität Bern UNIBE > Philosophisch-historische Fakultät

Reglemente der Fakultät

www.philhist.unibe.ch > Studium > Reglemente

Liens

Renseignements / contact

Studienfachberatung: Sarah Köppel, osteuropa-studien@hist.unibe.ch

Universität Bern UNIBE

Zulassung, Immatrikulation und Beratung
Tel.: +41 31 631 39 11

orientation.ch