Accueil myOrientation

Me connaître - Etape 1: J'identifie mes intérêts, points forts et attentes professionnelles

Professions et formations - Etape 2: J’explore le monde des professions et des formations

Qualités requises et conditions d'admission - Etape 3: Je compare mes points forts avec les qualités requises et les conditions d'admission des métiers

Stages - Etape 4: J’explore en détail les métiers qui m’intéressent le plus

Projet professionnel - Etape 5: J’évalue mes résultats et me décide pour une profession ou une formation

Apprentissage - école - Etape 6: Recherche d'une place d'apprentissage et / ou inscription à une école

Préparation - Etape 7: Je me prépare à ma formation en entreprise ou en école

Dossier de travail - Tes résultats

Veuillez patienter...

Préparation de votre dossier myOrientation.

Déconnecté

Votre session de travail est expirée. Vous allez être redirigé sur la page d'accueil. Veuillez vous connecter à nouveau pour continuer votre session de travail.
Recherche

Visuelle Kommunikation: Illustration

Bachelor HES

Hochschule Luzern HSLU > Departement Design & Kunst

Ajouté à myOrientation

Catégories
Lieu de formation

Emmenbrücke (LU)

Langue d'enseignement

allemand - anglais

Type de formation

Hautes écoles spécialisées HES

Modalités temporelles

A plein temps

Thèmes de formation

Film, vidéo, photographie, communication visuelle, son

Domaines d'études

Communication visuelle

Swissdoc

7.814.2.0

Mise à jour 19.02.2019

Description

Description de la branche d'études

Das Übersetzen von Botschaften in eine visuelle Sprache ist das zentrale Anliegen der Visuellen Kommunikation. Mehr zur Studienrichtung Visuelle kommunikation

Description de la formation

Bachelor: Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS (Kreditpunkte).

Das Studium wird in zwei Vertiefungen angeboten:

Illustration Fiction

Das Studium in Illustration Fiction setzt auf visuelles Denken. Auf Zeichnen als Teil unserer Sprache und als Erkenntnismethode. Wir lehren die Welt zu lesen und in Bildern zu erzählen – verständlich, berührend, überraschend.

Im ersten Jahr dreht sich alles darum, wie Bilder gelesen werden. Die Studierenden lernen, wie Schrift und Bild sich ergänzen und aufeinander reagieren. Sie begreifen, dass tägliches Zeichnen sowie Experimente mit unterschiedlichen Drucktechniken zu ganz neuen bildnerischen Umsetzungen führen. Wir nennen es visuelles Erkunden, in Bildern schreiben. Man kann sagen, dass in den beiden ersten Semestern das Repertoire an visuellen Ausdrucksmöglichkeiten radikal erweitert wird.

Im zweiten Jahr werden die Projekte konkreter. Wir gestalten Plakate, Publikationen, Adaptionen für Screens. Es geht um Anwendung des Gelernten, darum, wie man Geschichten erzählt und wie sie in unterschiedlichen Medien wahrgenommen werden. Und ebenso darum, die eigenen Fähigkeiten und Interessen besser kennenzulernen.

Im dritten Jahr untersuchen die Studierenden ihr eigenes Potential und ihre Grenzen. Sie erforschen, auf welche Art und Weise die Sprache den Inhalt formt. Sie üben das Zusammenwirken von Text und Illustration im Buch und die gezeichnete Reportage. Es ist das Jahr der individuellen Vertiefung.

Illustration Nonfiction

Im Studium Illustration Nonfiction verfeinern die Studierenden ihr handwerkliches Können, experimentieren mit unterschiedlichen Techniken und professionalisieren sich im Bereich didaktischer Visualisierungen und wissenschaftlicher Illustration.

Zu Beginn des dreijährigen Studiums widmen sich die Studierenden dem analytischen Sehen und der Entwicklung des räumlichen Vorstellungsvermögens. Der Fokus liegt sowohl auf der praktischen Schulung der manuellen Fertigkeiten des Zeichnens, Aquarellierens und verschiedener Umsetzungstechniken als auch auf der Förderung einer strukturierten Wahrnehmung. Parallel dazu werden gestalterisch-konzeptionelle Grundlagen vermittelt. Dabei setzen sich die Studierenden – praktisch wie auch theoretisch – mit den gestalterischen Konventionen wissenschaftlicher Darstellungen in verschiedenen Wissensgebieten auseinander.

In projektorientierten Arbeiten wird die Bildkompetenz in unterschiedlichen Medien und Kontexten vertieft. Die Studierenden entwickeln praxisnah eine eigenständige Arbeitstechnik, richten sich zunehmend medial aus, experimentieren mit herkömmlichen und neuen Darstellungsformen und erforschen deren gestalterische Möglichkeiten. Unkonventionelle Ansätze sollen erprobt und daraus kreative Lösungen realisiert werden. Sie lernen die verschiedenen Phasen eines Projekts einzuschätzen und den Gestaltungsprozess zu einem Abschluss zu bringen. Recherche und Konzept, Entwurfsprozess und Realisation werden in Einzel- und Gruppenbesprechungen reflektiert und von den Dozierenden sowohl theoretisch wie praktisch begleitet.

Das Bachelor-Studium wird mit einer Arbeit abgeschlossen, die ein ganzes Semester in Anspruch nimmt.

Plan de la formation

Das Studium ist modular aufgebaut. 1 ECTS-Punkt entspricht ungefähr einem Arbeitsaufwand von 25-30 Stunden.

Semester Module ECTS
1

Pflichtmodule Fiction:
- Bild und Schrift, Zeichnen und  Drucktechniken

Pflichtmodule Nonfiction:
- Zeichnung und Aquarell

24


24

Pflichtmodule Theorie:
Einführung Theorie & Kontext

6
Selbststudienzeit
2

Pflichtmodule Fiction: 
- Illustration in Printmedien

Pflichtmodule Nonfiction:
- Wissenschaftliche Illustration


12

12

Pflichtmodule Fachtheorie: 
- Medien und ihre Verwendung
- Einführung wissenschaftliches Schreiben

2
3
Wahlpflicht Module Theorie 
Wahlpflicht IDA Module 12
Selbststudienzeit
3

Pflichtmodule Fiction: 
- Bilderzählung, Plakat

Pflichtmodule Nonfiction:
- Konzept / Entwurf / Umsetzung


24

24

Pflichtmodul Theorie: 
- Schreibseminar

3
Wahlpflicht Module Theorie 6
Selbststudienzeit
4

Pflichtmodule Fiction:
- Illustration auf Screens

Pflichtmodule Nonfiction:
- Figur und Bewegung


12

12

Pflichtmodul Theorie:
Seminararbeit

3
Wahlpflicht Module Theorie 12
Wahlpflicht IDA Module 6
Selbststudienzeit
5

Pflichtmodule Fiction:
- Autorenillustration, Comic, Bilderbuch und gezeichnete reportage

Pflichtmodule Nonfiction: 
- Infografik und Themenprojekt


24

24

Wahlpflicht Module Theorie 6
Selbststudienzeit
6 Pflichtmodule:
- Bachelor-Arbeit künstlerisch-gestalterisch
- Bachelor Präsentation

21
3
Pflichtmodule Theorie: 
Bachelor-Arbeit schriftlich

6

Erklärungen

  • Wahlpflicht Module Theorie:
    Pro Semester sollten durchschnittlich 6 ECTS in Theorie besucht werden damit Ende des 5. Semesters 30 ECTS erreicht werden.
  • Wahlpflicht IDA Module (2. und 4. Semester):
    - Bearbeiten von spezifischen Themenfeldern
    - Gestaltungs-, Methoden- und Erfahrungshorizont erweitern über die Disziplin-Grenzen hinaus
  • Selbststudienzeit (gegen Ende der Semester 2-5)
    - Projekte der vorgängigen Pflichtmodule selbständig weiterführen und abschliessen
    - Dokumentation und Abschlusspräsentation vorbereiten sowie Präsentationen durchführen.

Admission

Conditions d’admission

a) eine eidgenössisch anerkannte oder gleichwertige gymnasiale Maturität,
b) eine eidgenössisch anerkannte oder gleichwertige berufliche Grundausbildung mit Berufsmaturität,
c) eine eidgenössisch anerkannte oder gleichwertige, der Studienrichtung verwandte berufliche Grundausbildung mit Berufsmaturität oder
d) der Abschluss einer Fachmittelschule mit Fachmaturitätsowie dem Ausbildungsniveau entsprechende Kenntnisse der Unterrichtssprache.

Für a), b) und d) ist zusätzlich der Nachweis einer mindestens einjährigen der Studienrichtung verwandten Arbeitspraxis oder der Besuch des einjährigen gestalterischen Vorkurses zu erbringen.

Bestehen des Aufnahmeverfahrens 

Aufnahme «sur dossier» in Ausnahmefällen möglich

Aufnahmeverfahren:
Einreichung eines Portfolios, Einreichen einer Hausaufgabe, Aufnahmegespräch. Je nach Fachrichtung kann das Verfahren leicht unterschiedlich sein.

Lien sur l'admission

Coûts

Aufnahmegebühr: CHF 125.-; 
Semestergebühr: CHF 803.-/Semester; 
Arbeitsmaterial ca. CHF 1'000.-/Jahr

Diplôme

  • Bachelor haute école spécialisée HES

Bachelor of Arts Hochschule Luzern/FHZ
Bachelor of Arts in Visueller Kommunikation
- mit Vertiefung in Illustration Fiction
- mit Vertiefung in Illustration Non Fiction

Débouchés

Weiterführende Masterstudiengänge

  • Master of Arts in Design
  • Master of Arts in Fine Arts

Infos pratiques

Lieu / adresse

  • Emmenbrücke (LU)

Nylesuisseplatz 1

Déroulement temporel

Début des cours

September

Durée de la formation

3 Jahre

Modalités temporelles

  • A plein temps

Langue d’enseignement

  • allemand
  • anglais

Liens

Renseignements / contact

Ansprechpersonen:

Pierre Thomé, Leiter Bachelor Illustration Fiction, +41 (0)41 248 61 55, pierre.thome@hslu.ch

Roland Hausheer, Leiter Bachelor Illustration Nonfiction, +41 (0)41 248 61 54, roland.hausheer@hslu.ch

orientation.ch