Accueil myOrientation

Me connaître - Etape 1: J'identifie mes intérêts, points forts et attentes professionnelles

Professions et formations - Etape 2: J’explore le monde des professions et des formations

Qualités requises et conditions d'admission - Etape 3: Je compare mes points forts avec les qualités requises et les conditions d'admission des métiers

Stages - Etape 4: J’explore en détail les métiers qui m’intéressent le plus

Projet professionnel - Etape 5: J’évalue mes résultats et me décide pour une profession ou une formation

Apprentissage - école - Etape 6: Recherche d'une place d'apprentissage et / ou inscription à une école

Préparation - Etape 7: Je me prépare à ma formation en entreprise ou en école

Dossier de travail - Tes résultats

Veuillez patienter...

Préparation de votre dossier myOrientation.

Déconnecté

Votre session de travail est expirée. Vous allez être redirigé sur la page d'accueil. Veuillez vous connecter à nouveau pour continuer votre session de travail.
Recherche

Chemie

Master HEU

Universität Basel UNIBAS > Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Ajouté à myOrientation

Catégories
Lieu de formation

Bâle (BS)

Langue d'enseignement

anglais

Type de formation

Hautes écoles universitaires HEU

Modalités temporelles

À plein temps

Thèmes de formation

Chimie, matières synthétiques, papier

Domaines d'études

Chimie

Swissdoc

6.540.3.0

Mise à jour 06.05.2021

Description

Description de la branche d'études

Die Chemie untersucht, wie Atome in Molekülen, Werkstoffen und lebenden Organismen angeordnet sind. Sie ist unterteilt in anorganische, organische und physikalische Chemie. Mehr zum Fachgebiet

Description de la formation

Wie funktioniert der Abgaskatalysator im Auto und was ist ein genetischer Fingerabdruck? Warum brauchen Pflanzen grüne Blätter und Licht, um den für uns so lebenswichtigen Sauerstoff herstellen zu können? Auf welchen Prinzipien beruhen selbstreinigende Oberflächen und warum sind Vitamine eigentlich so gesund? Was sind molekulare Maschinen und wie kann man das Problem unserer zukünftigen Energieversorgung lösen? Jede dieser Fragen hat mit Chemie zu tun – einer faszinierenden Wissenschaft für all jene, die unsere Umwelt verstehen wollen. Die Themen der modernen Chemie sind enorm vielfältig. Die Chemie steht heute im Zentrum der Naturwissenschaften, die Grenzen zu anderen Disziplinen wie Biologie, Physik, Medizin, Informatik und Nanowissenschaften sind fliessend.

Schwerpunkt der Lehre und Forschung

Die Chemieausbildung an der Universität Basel ist vielseitig ausgerichtet. Im Bachelorstudium werden die Grundlagen der Chemie vermittelt. Im Masterstudium ist eine erste Spezialisierung möglich, die dann im Doktoratsstudium durch die Bearbeitung aktueller Fragestellungen vertieft werden kann.
Im Vergleich zu anderen Hochschulen liegen die Schwerpunkte der Lehre und Forschung an der Universität Basel auf:

  • Biologisch orientierter Chemie („Life Sciences“)
  • Heterogener und homogener Katalyse
  • Nanowissenschaften
  • Nachhaltigkeit und Energie („Sustainable Chemistry“)
  • Computergestützter Chemie
  • Supramolekularer Chemie
  • Chemischer Physik

Organisation des Studiums

Der Master of Science ist der zweite Studienabschluss nach dem Bachelor of Science, in dem die im Bachelorstudium erworbenen theoretischen und praktischen Grundlagen des Faches vertieft werden und eine erste Spezialisierung möglich ist. Beim dreisemestrigen Masterstudiengang Chemie handelt es sich um einen sog. Monostudiengang ohne weitere Fächer. Er gliedert sich in Pflicht- und Wahlvorlesungen, Wahlpraktika, die Masterarbeit und die mündliche Masterprüfung.

Plan de la formation

Ein Kreditpunkt (KP) ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.
 

Studienplan ECTS
Masterstudium Chemie

Pflichtvorlesungen, mind. 12 ECTS
Wahlvorlesungen, mind. 18 ECTS
Wahlpraktika, 30 ECTS

60
Masterarbeit 26
Masterprüfung 4
Total 90

 

Combinaison des branches

Chemie wird sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudium ohne weitere Fächer (Monostudiengang) studiert. Ausserdem besteht die Möglichkeit, Chemie als ausserfakultäres Bachelor- und Masterstudienfach zu einem Fach aus der Philosophisch-Historischen Fakultät oder als Zweitfach zu Sportwissenschaft zu studieren.
 
Das Lehrdiplom für Maturitätsschulen setzt einen Masterabschluss in ein bis zwei Unterrichtsfächern voraus (siehe „Weitere Abschlussmöglichkeiten“).

Description en branche secondaire ou hors faculté

Neben dem Vollstudiengang an der Phil.-Nat. Fakultät mit dem Abschluss als Bachelor of Science (BSc) bzw. Master of Science (MSc) gibt es die Möglichkeit, Chemie als Teilstudium mit einem Studienfach wie Geschichte, Englisch oder Sportwissenschaft zu kombinieren.

Ausserfakultäres Studienfach

Das ausserfakultäre Studienfach Chemie wird auf Bachelor- wie Masterstufe in Kombination mit einem zweiten Studienfach aus der der Phil.-Hist. Fakultät (siehe www.philhist.unibas.ch) und einem freien Wahlbereich oder als Zweitfach zu Sportwissenschaft studiert.

Auf Masterstufe wird das ausserfakultäre Studienfach Chemie zum Minor (35 KP), das andere Studienfach, in dem auch die Masterarbeit geschrieben wird (35 KP + 30 KP), zum Major. Hinzu kommt der freie Wahlbereich (20 KP).
 
Der freie Wahlbereich  steht allen Studierenden unabhängig von ihrem Studienfach oder -gang zusätzlich zur freien Verfügung. Mit welchen Veranstal­tungen sie diese KP erwerben, bleibt ihnen überlassen. Der freie Wahlbereich dient in der Regel dem Erwerb allgemeiner Kompetenzen (Fremd­sprachen, EDV, Rhetorik etc.), dem interdisziplinären Lernen (fachfremde bzw. interdisziplinäre Lehrveranstaltungen) und/oder der weiteren Vertiefung des eigenen Fachstudiums oder dem Erwerb eines Zertifikats.

Plan de la formation en branche secondaire

Ausserfakultäres Nebenfach / Minor / Teilstudium

Studienplan Masterstudium  
Ausserfakultäres Studienfach Chemie (35 KP)  
Modul Fortgeschrittene Chemie 5
Modul Praktikum in Organischer Chemie 15
Modul Praktikum in Anorganischer Chemie 15
Studienfach Chemie 35
Studienfach aus der Phil.-Hist. Fakultät 35
Masterarbeit (im obigen Fach) 30
freier Wahlbereich 20
oder  
Sportwissenschaft 48
Masterarbeit in Sportwissenschaft 30
Wahlbereich 7
Total 120

Admission

Conditions d’admission

Direkte Zulassung

Eine Zulassung ohne Auflagen/Bedingungen erfolgt für Inhaberinnen und Inhaber eines Bachelor of Science in Chemistry der Universität Basel. Die Zulassung für alle übrigen Studienanwärterinnen bzw. -anwärter erfolgt auf Antrag der Prüfungskommission durch das Rektorat. Die Zulassung erfordert den Nachweis eines Bachelorgrades von 180 Kreditpunkten, welcher zum Bachelor of Science in Chemistry der Universität Basel äquivalent ist.

Verbindliche Informationen zur Zulassung finden sich im entsprechenden Studienplan sowie unter http://www.unibas.ch/zulassung.

Inscription

Voranmeldung

Anmeldung unter http://www.unibas.ch/anmeldung; Die Anmeldegebühr beträgt CHF 100.-. Anmeldeschluss für das Herbstsemester ist der 30. April, für das Frühjahrsemester der 30. November.

Immatrikulation

Zusammen mit dem Zulassungsentscheid wird über das Verfahren der Immatrikulation informiert. Studierende mit schweizerischer Vorbildung müssen in der Regel nicht persönlich zur Immatrikulation erscheinen.

Coûts

Universität Basel UNIBAS > Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Anmeldegebühren

Die Anmeldegebühr von CHF 100.- wird nicht rückerstattet, falls das Studium nicht aufgenommen wird.
Begründete verspätete Anmeldungen erfordern eine Zusatzgebühr von CHF 150.-

Semestergebühren

Pro Semester (auch für Prüfungssemester) ist eine Pauschale von CHF 850.- (+ CHF 10.- freiwilliger Beitrag für die Studierendenschaft skuba) einzuzahlen.
Hinzu kommen je nach Fachrichtung noch Auslagen für Studienliteratur sowie Lebenshaltungskosten.

Diplôme

  • Master haute école universitaire HEU

MSc: Master of Science in Chemistry der Universität Basel

Débouchés

Weitere Abschlussmöglichkeiten

Lebensmittelchemie

Die eidg. Diplomprüfung setzt voraus:

  • Hochschulabschluss in Agronomie, Chemie, Biochemie oder allgemeinen Naturwissenschaften (mit Chemie oder Biochemie als Prüfungsfach), Veterinärmedizin, Pharmazie oder Lebensmittelingenieurwesen (u. U. mit Ergänzungsprüfungen)
  • Mind. zweijährige Praxis möglichst in einem kantonalen Labor
  • Nachweis von Spezialvorlesungen und Praktika.
Klinische Chemie/Labormedizinische Analytik (FAMH)

Nach einem Hochschulabschluss in Medizin, Chemie, Biochemie, Biologie, Mikrobiologie oder Pharmazie und einer mündlichen Zulassungsprüfung steht eine Weiterbildung in Klinischer Chemie bzw. Labormedizinischer Analytik für die Arbeit in Spital- und Privatlabors offen. Dieses Nachdiplomstudium dauert je nach Fachgebiet 36 oder 60 Monate und besteht zu einem Viertel aus theoretischen Kursen in Klinischer Chemie, medizinischen Fächern (Hämatologie, Immunologie, Med. Genetik usw.) und Labormethodik sowie zu drei Vierteln aus praktischer Tätigkeit in anerkannten Instituten und Laboratorien. Koordinationsstelle ist der Fachausschuss FAMH (www.famh.ch).

Doktorat / PhD

Die Dissertation behandelt ein Forschungsthema, das in einer Arbeitsgruppe bearbeitet wird. Sie beansprucht bei vollem Einsatz ca. sechs Semester. Daneben sind mindestens 12 KP im Rahmen des Doktoratsprogrammes zu erwerben. Nach Genehmigung der Dissertation wird eine einstündige mündliche Doktorprüfung über das Thema der Forschungsarbeit und angrenzende Gebiete abgehalten.

Lehrer/in Sek. II

Der Weg zum Lehrdiplom für Maturitätsschulen (Sekundarstufe II) führt über einen universitären Masterabschluss in einem oder zwei Unterrichtsfächern der Sekundarstufe II. Siehe auch: www.fhnw.ch/ph > Studium > Diplom Sekundarstufe II

Infos pratiques

Lieu / adresse

  • Bâle (BS)

Déroulement temporel

Début des cours

Ein Einstieg in das Masterstudium ist sowohl im Herbst- wie auch im Frühlingssemester möglich.

Durée de la formation

Die Regelstudienzeit für den Master beträgt 3 Semester. Es besteht keine Studienzeitbeschränkung.

Modalités temporelles

  • À plein temps

Langue d’enseignement

  • anglais

Die Unterrichtssprache im Bachelorstudium ist Deutsch, im Masterstudium wird der grösste Teil der Unterrichtsveranstaltungen auf Englisch als der internationalen Wissenschaftssprache abgehalten.

Remarques

Studienfachinformationen / -reglemente

Universität Basel UNIBAS > Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Tag der offenen Tür

Im Januar findet ein Infotag für Schulklassen statt.
Jeweils im September stellen sich die einzelnen Fächer an den Informationsabenden für Maturand/innen ("Live aus der Uni Basel") vor.
Weitere Informationen

Reglemente der Fakultät

  • Ordnung für die Bachelor- und Masterstudiengänge sowie die Doktoratsstudien an der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel
  • Wegleitungen und allfällige Stundenpläne für die einzelnen Fächer sind auf den entsprechenden Websites veröffentlicht.

Liens

Renseignements / contact

Ein Termin für ein persönliches Gespräch über alle Fragen zum Studium kann vereinbart werden mit: Prof. Dr. Konrad Tiefenbacher, BPR 1096, Mattenstrasse 24a, 4058 Basel, T +41 61 207 56 09, e-mail: konrad.tiefenbacher@unibas.ch

Universität Basel UNIBAS > Philosophisch-naturwissenschaftliche Fakultät

Studienberatung Basel

Steinengraben 5, 4051 Basel
T +41 61 207 29 29/30
www.studienberatung.unibas.ch
studienberatung@unibas.ch

Studiensekretariat der Universität

(Anmeldung und Zulassung)
Petersplatz 1, 4001 Basel
Anfragen über www.unibas.ch/studseksupport (Kontaktformular)

orientation.ch