?global_aria_skip_link_title?

Accueil myOrientation

Me connaître - Etape 1: J'identifie mes intérêts, points forts et attentes professionnelles

Professions et formations - Etape 2: J’explore le monde des professions et des formations

Qualités requises et conditions d'admission - Etape 3: Je compare mes points forts avec les qualités requises et les conditions d'admission des métiers

Stages - Etape 4: J’explore en détail les métiers qui m’intéressent le plus

Projet professionnel - Etape 5: J’évalue mes résultats et me décide pour une profession ou une formation

Apprentissage - école - Etape 6: Recherche d'une place d'apprentissage et / ou inscription à une école

Préparation - Etape 7: Je me prépare à ma formation en entreprise ou en école

Dossier de travail - Tes résultats

Veuillez patienter...

Préparation de votre dossier myOrientation.

Déconnecté

Votre session de travail est expirée. Vous allez être redirigé sur la page d'accueil. Veuillez vous connecter à nouveau pour continuer votre session de travail.
Recherche

Lehrvertragsauflösung vor Lehrbeginn

Ich habe bereits einen Lehrvertrag unterschrieben. Nun habe ich auch von meinem Wunschbetrieb eine Zusage erhalten. Darf ich den unterschriebenen Lehrvertrag wieder auflösen?

Catégories

Mise à jour 10.08.2017

Eine vorzeitige Auflösung des Lehrvertrages ist nur in bestimmten, folgenden Fällen möglich:

- während der Probezeit, unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 7 Tagen

- während der ganzen Dauer der beruflichen Grundbildung von beiden Seiten (Arbeitgebende, Lernende) in gegenseitigem Einvernehmen

- vorzeitige und einseitige Auflösung des Lehrvetrags unter Vorliegen wichtiger Gründe, die streng beurteilt werden (mehr dazu im Lexikon zur Berufsbildung, www.berufsbildung.ch, insbesondere Punkt 3)

- Vertragsauflösung durch die kantonale Behörde, wenn beispielsweise dem Ausbildner die Bildungsbewilligung entzogen wird.

Auflösungen des Lehrverhältnisses aus anderen Gründen gelten als Vertragsbruch und können Schadenersatzansprüche begründen. Tritt insbesondere die lernende Person ohne wichtigen Grund die berufliche Grundbildung nicht an oder verlässt sie die Arbeitsstelle fristlos, so hat die Arbeitgeberseite Anspruch auf eine Entschädigung, die einem Viertel eines Monatslohns entspricht; ausserdem hat sie Anspruch auf Ersatz weiteren Schadens (beispielsweise Inseratekosten).

Rechtlich korrekt dürfen Sie demnach den Lehrvertrag am 1. Tag der Lehre unter Einhaltung einer Frist von sieben Tagen kündigen. Das Lehrverhältnis endet in diesem Fall am Sonntagabend.

orientation.ch