Accueil myOrientation

Me conna�tre - Etape 1: J'identifie mes intérêts, points forts et attentes professionnelles

Professions et formations - Etape 2: J’explore le monde des professions et des formations

Qualit�s requises et conditions d'admission - Etape 3: Je compare mes points forts avec les qualités requises et les conditions d'admission des métiers

Stages - Etape 4: J’explore en détail les métiers qui m’intéressent le plus

Projet professionnel - Etape 5: J’évalue mes résultats et me décide pour une profession ou une formation

Apprentissage - �cole - Etape 6: Recherche d'une place d'apprentissage et / ou inscription à une école

Pr�paration - Etape 7: Je me prépare à ma formation en entreprise ou en école

Dossier de travail - Tes résultats

Veuillez patienter...

Préparation de votre dossier myOrientation.

Déconnecté

Votre session de travail est expirée. Vous allez être redirigé sur la page d'accueil. Veuillez vous connecter à nouveau pour continuer votre session de travail.
Recherche

Coaching- und Beraterausbildung

Diplôme fédéral EPS - Diplôme d’une association professionnelle

Praxisbrücke-Seminare AG

Ajouté à myOrientation

Catégories
Lieu de formation

Aarau (AG) - Bâle (BS) - Berne (BE) - Lucerne (LU) - Weinfelden (TG) - Zurich (ZH)

Langue d'enseignement

allemand

Type de formation

Brevet fédéral BF, Diplôme fédéral DF

Modalités temporelles

En emploi

Thèmes de formation

Psychologie, compétences psychologiques

Swissdoc

7.734.13.0

Mise à jour 12.07.2019

Description

Description de la formation

Die Lehrgänge der Praxis-Brücke sind in den Bereichen Theorie, Praxis und Selbsterfahrung optimal aufeinander abgestimmt.

Die Weiterbildung ist in vier Module unterteilt, die nacheinander belegt werden können und das berufsbegleitend – das ist unseren Teilnehmenden sehr wichtig.

Das Modul 1 ist ein Grundlagensemester für alle angehende Coaches, Supervisoren und Berater. Im Lehrgang werden regelmässig Live-Coachings durchgeführt. Somit erfahren sie von Anfang an, zuerst in der Rolle als „Beratene(r)“, den Nutzen von Coaching am eigenen Leib.

Bereits im Modul 2 – dem Vordiplomlehrgang – führen die Teilnehmenden echte Live-Coachings durch. Dabei wird ein Coachee-Pool aufgebaut. Diesen Benefit bietet bisher keine andere Ausbildungsstätte an.

Beim Start des Modul 3 entscheidet sich der Teilnehmer ob er seinen Abschluss als Coach & Supervisor/-in (bso) oder als Berater/-in (SGfB) machen will. Dies geschieht unter Berücksichtigung seiner Bildungsabschlüsse. Beide Diplomlehrgänge haben in der Wirtschaft einen hohen Stellenwert. Die Verbände bieten ausserdem für beide Richtungen eidgenössische höhere Fachprüfungen an.

Das Modul Psychopatologie ist Pflicht für Teilnehmende, die den Abschluss Berater/-in (SGfB) anstreben. Diese 80 Lektionen geben aber auch Coaches und Supervisor/-innen Sicherheit in der Früherkennung von psychischen Störungen.

Hat sich ein Teilnehmer für den Diplomlehrgang „Coach & Supervisor/-in (bso) entschieden, kann er im Anschluss mit dem Modul 4 den Nachdiplomlehrgang „Organisationsberater/-in“ (bso) belegen und dort ebenfalls mit einer eidgenössischen Prüfung abschliessen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Website.

Plan de la formation

Modularer Aufbau

Admission

Conditions d’admission

siehe Website

Coûts

siehe Website

Diplôme

  • Diplôme fédéral examen professionnel supérieur EPS
  • Diplôme d’une association professionnelle

Infos pratiques

Lieu / adresse

  • Aarau (AG)
  • Bâle (BS)
  • Berne (BE)
  • Lucerne (LU)
  • Weinfelden (TG)
  • Zurich (ZH)

Handelsschule KV Aarau
Handelsschule KV Basel
WKS, KV Bildung Bern
Berufsakademie KV Luzern
Bildungszentrum Wirtschaft Weinfelden
KV Business School Zürich

Déroulement temporel

Début des cours

auf Anfrage

Durée de la formation

siehe Website

Modalités temporelles

  • En emploi

Langue d’enseignement

  • allemand

Remarques

Finanzierung: Der Bund subventioniert ab 2018 den eidg. Abschluss mit bis zu 50 % der Lehrgangskosten. Sie sparen maximal CHF 10.500,00!
Ab dem 01.01.2018 werden alle Personen, die in der Schweiz steuerpflichtig sind, mit 50 % der Lehrgangskosten unterstützt, wenn diese an die eidgenössische Prüfung antreten.

Liens

orientation.ch