Accueil myOrientation

Me connaître - Etape 1: J'identifie mes intérêts, points forts et attentes professionnelles

Professions et formations - Etape 2: J’explore le monde des professions et des formations

Qualités requises et conditions d'admission - Etape 3: Je compare mes points forts avec les qualités requises et les conditions d'admission des métiers

Stages - Etape 4: J’explore en détail les métiers qui m’intéressent le plus

Projet professionnel - Etape 5: J’évalue mes résultats et me décide pour une profession ou une formation

Apprentissage - école - Etape 6: Recherche d'une place d'apprentissage et / ou inscription à une école

Préparation - Etape 7: Je me prépare à ma formation en entreprise ou en école

Dossier de travail - Tes résultats

Veuillez patienter...

Préparation de votre dossier myOrientation.

Déconnecté

Votre session de travail est expirée. Vous allez être redirigé sur la page d'accueil. Veuillez vous connecter à nouveau pour continuer votre session de travail.
Recherche

Integrative Begabungs- und Begabtenförderung IBBF

CAS - MAS

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW > Pädagogische Hochschule

Ajouté à myOrientation

Catégories
Lieu de formation

Muttenz (BL)

Langue d'enseignement

allemand

Type de formation

Hautes écoles pédagogiques HEP - Formation continue: formations longues

Modalités temporelles

À temps partiel

Thèmes de formation

Pédagogie, enseignement, formation des adultes, formation professionnelle

Domaines d'études

Formations continues pour les enseignants

Swissdoc

7.710.19.0

Mise à jour 16.02.2021

Description

Description de la formation

Begabungs- und Begabtenförderung ist ein Qualitätsmerkmal von Schulen, die der Heterogenität ihrer Lernenden gerecht werden. Kinder mit überdurchschnittlichem Leistungsvermögen oder ausgeprägten intellektuellen Fähigkeiten finden wir in jeder Klasse. Das Anerkennen dieser Lernvoraussetzungen erfordert zusätzliche Kompetenzen im Entdecken der Potenziale aller Kinder und eine erweiterte Didaktik der Differenzierung, «die dem unterschiedlichen Lern- und Leistungsstand und der Heterogenität der Lernenden Rechnung trägt» (Lehrplan 21). 

Das CAS-Programm vermittelt Kompetenzen zur spezifischen Förderung begabter Kinder und Jugendlicher und zur Durchführung von Förderprogrammen in ihrer Schule. 

Das MAS-Programm qualifiziert Lehrpersonen zu Fachexpertinnen und -experten der Begabungs-/Begabtenförderung. In Ergänzung zur Methodik und Didaktik spezieller Förderung befähigt der MAS zur Entwicklung, Leitung und Evaluation von Programmen der Begabungsförderung, zur Begabungsdiagnostik sowie zur Beratung und Unterstützung von Lehrpersonen, Eltern, Schulleitungen, Behörden und Schulpsychologen und -psychologinnen.

Plan de la formation

CAS: 15 ECTS-Kreditpunkte

MAS: 60 ECTS-Kreditpunkte

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Arbeitsaufwand von 25 - 30 Arbeitsstunden.

Das CAS-Programm und das EDK-anerkannte MAS-Programm bauen aufeinander auf. 

Individualisierende Lernarchitekturen, den Klassenunterricht ergänzende Förderangebote sowie die Beratung und Begleitung besonders leistungsstarker Kinder und Jugendlicher (z.B. durch Mentorate), aber auch die Unterstützung von Lehrpersonen, sind zentrale Inhalte beider Weiterbildungsangebote. Die vermittelten Inhalte sind praxisbewährt und lerntheoretisch begründet.

Das CAS-Programm dauert ein Jahr und umfasst drei E-Learning-Module, insgesamt sieben Präsenzblöcke und fünf Lerngruppentreffen.

Inhalte der Präsenzveranstaltungen:

  • Begabungs- und Begabtenförderung konkret: Das «Schoolwide Enrichment» Modell
  • Potenziale entdecken – Identifikation von Begabungen
  • Biografien von (Hoch-)Begabten; Entwicklungsverläufe von Begabungen
  • Brennpunkte: (Hoch-)Begabte Mädchen, Minderleister und Minderleisterinnen, Minoritäten, Perfektionismus
  • Neuropsychologische Grundlagen: Lehr- und Lernforschung zur Begabungsförderung
  • Personalisiertes Lernen in begabungsdifferenzierenden Lernarrangements
  • Pullout, Lernatelier und Ressourcenraum – Möglichkeiten und Effekte
  • Differenzierende Lernarchitekturen; potenzialorientierter Klassenunterricht
  • Co-kognitive und exekutive Kompetenzen zur Begabungsentwicklung
  • Lernprozesse personalisieren: Talent-Portfolio, Lernjournal und Logbuch
  • «Independent Investigation Method»: Ein Modell zum Forschenden Lernen
  • Aufbau von Lernstrategien, überfachlichen Kompetenzen und Selbstverantwortung; reflexives Lernen
  • Kreativität im Schulalltag: Erkennen, Fördern, Bewerten von kreativem Handeln
  • Beratungs- und Mentorenkonzepte in Schulen

 E-Learning Module im CAS-Programm:

  • Online-Modul M1: Grundlagen der Begabungs- und (Hoch-)Begabtenförderung
  • Online-Modul M2: Spezielle Methoden und Didaktik der Begabungs- und Begabtenförderung
  • Online-Modul M3: Kreativität in Lernprozessen erkennen und ermöglichen
  • Präsenzveranstaltungen

 

Das MAS-Programm umfasst insgesamt zehn E-Learning-Module, wobei die ersten drei Module dem CAS-Programm entsprechen. Sieben Präsenzblöcke pro Ausbildungsjahr mit in der Begabtenförderung namhaften Experten sowie Lerngruppentreffen dienen der Ergänzung und Vertiefung der Lerninhalte. Anhand von Wahlmodulen ist eine individuelle Profilierung und Schwerpunktsetzung möglich.

Inhalte der Präsenzveranstaltungen:

  • Begabungs- und Begabtenförderung konkret: Das «Schoolwide Enrichment» Modell
  • Potenziale entdecken – Identifikation von Begabungen
  • Biografien von (Hoch-)Begabten; Entwicklungsverläufe von Begabungen
  • Brennpunkte: (Hoch-)Begabte Mädchen, Minderleister und Minderleisterinnen, Minoritäten, Perfektionismus
  • Neuropsychologische Grundlagen: Lehr- und Lernforschung zur Begabungsförderung
  • Personalisiertes Lernen in begabungsdifferenzierenden Lernarrangements
  • Pullout, Lernatelier und Ressourcenraum – Möglichkeiten und Effekte
  • Differenzierende Lernarchitekturen; potenzialorientierter Klassenunterricht
  • Co-kognitive und exekutive Kompetenzen zur Begabungsentwicklung
  • Intelligentes Wissen als Schlüssel zum Können; Intelligenzkonzepte und schulische Umsetzung
  • Lernprozesse personalisieren: Talent-Portfolio, Lernjournal und Logbuch
  • «Independent Investigation Method»: Ein Modell zum Forschenden Lernen
  • Aufbau von Lernstrategien, überfachlichen Kompetenzen und Selbstverantwortung; reflexives Lernen
  • Kreativität im Schulalltag: Erkennen, Fördern, Bewerten von kreativem Handeln
  • Was lehrt uns die Expertiseforschung für das Fördern von Begabungen?
  • Intelligenzdiagnostik: Gutachten, Interpretation und Aussagekraft
  • Förderdiagnostik – Fallarbeiten
  • Sonderpädagogische Situationen bei (Hoch-)Begabungen; «Twice Exceptionals»
  • Beratungs- und Mentorenkonzepte in Schulen
  • (Hoch-)Begabtenberatung für Eltern, Lehrpersonen und Behörden
  • Lösungsorientierte Beratung – Fallarbeit
  • Grundlagen pädagogischer Forschung und Evaluation
  • Schulentwicklung und Inklusion: Erfolgreiche Schul- und Förderkonzepte

E-Learning Module im MAS-Programm:

  • Online-Modul M1: Grundlagen der Begabungs- und Begabtenförderung
  • Online-Modul M2: Kreativität in Lernprozessen erkennen und ermöglichen
  • Online-Modul M3: Spezielle Methoden und Didaktik der Begabungs- und Begabtenförderung
  • Online-Modul M4: Entwicklung und Umsetzung schulischer Förderprogramme
  • Online-Modul M5: Soziale und emotionale Aspekte und Phänomene von Hochbegabung
  • Online-Modul M6: Forschung und Evaluation zur Begabungsförderung
  • Online-Modul M7: Begabungsspezifische Beratung und Begleitung
  • Online-Modul M8 (Wahlmodul): Pädagogische Professionalität und Schulentwicklung; Projektmanagement
  • Online-Modul M9 (Wahlmodul): Identifikation von Potenzialen und pädagogische Diagnostik der Begabtenförderung
  • Online-Modul M10: Master-Modul; Masterkolloquien und Masterdefensio
  • Präsenzveranstaltunge

Es können auch einzelne Module und Anlässe belegt werden.

Admission

Conditions d’admission

  • CAS- und MAS-Programm richtet sich an Lehrpersonen und pädagogische Fachpersonen mit einem akademischen Abschluss einer anerkannten Hochschule und einschlägiger Berufspraxis von mindestens zwei Jahren nach Abschluss des Studiums.
  • Das Aufnahmeverfahren erfolgt gemäss Weiterbildungsreglement der Pädagogischen Hochschule FHNW für die Weiterbildungsprogramme, Certificate of Advanced Studies (CAS) / Master of Advanced Studies (MAS) .
  • In einem Verfahren zur Anrechnung von Vorleistungen kann geprüft werden, welche Weiterbildungsleistungen bereits geleistet wurden und ob, resp. in welchem Umfang diese an das Programm angerechnet werden. Für das Verfahren gelten die Bestimmungen im Merkblatt zur Anrechnung von Vorleistungen für Weiterbildungsprogramme (siehe Website des Anbieters).

Zielpublikum

  • Lehrpersonen aller Stufen
  • Heilpädagoginnen und Heilpädagogen
  • Schulleitungen, Schulbehörden, Schulpsychologinnen und -psychologen
  • Fachpersonen spezieller Förderung

Inscription

Siehe Website des Anbieters.

Coûts

CAS-Programm:

CHF 6800.–

  • Spesen gehen zu Lasten der Teilnehmenden.
  • Zahlreiche weitere Kantone beteiligen sich an den Programmkosten durch Antrag an die Weiterbildungsverantwortlichen.

Kantonale Finanzierungen

  • Kanton AG: Lehrpersonen im Geltungsbereich des Gesetzes über die Anstellung von Lehrpersonen (GAL) – Teilnehmende/r abz. Kantonsbeitrag (C), CHF 4200.–.
  • Kanton SO: Teilnehmende/r abz. Kantonsbeitrag (C), CHF 4200.–.
  • Kanton BL: Für Lehrpersonen mit einer Anstellung im Kanton Basel-Landschaft übernimmt der Kanton Basel-Landschaft die Kosten, wenn ihm eine von der Schulleitung bzw. vom Schulrat unterschriebene Fortbildungsvereinbarung vorliegt. – Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt.
  • Kanton BS: Lehrpersonen mit Anstellung im Kanton Basel-Stadt: Finanzierung durch die Volksschulleitung Basel-Stadt gemäss Weisung Erziehungsdepartement Basel-Stadt vom 19. Aug. 2019 (Seite 5)

MAS-Programm:

CHF 20300.–

  • CHF 20300.– (inkl. CAS)
  • CHF 13500.– (mit abgeschlossenem CAS IBBF)
  • Spesen gehen zu Lasten der Teilnehmenden.

Über die Kostenbeteiligungen bei Anstellungen in anderen Kantonen können sich Interessierte bei der Programmleitung erkundigen.

Kantonale Finanzierungen

  • Kanton AG: Lehrpersonen im Geltungsbereich des Gesetzes über die Anstellung von Lehrpersonen (GAL) – Teilnehmende/r abz. Kantonsbeitrag (C), CHF 14360–.
  • Kanton SO: Teilnehmende/r abz. Kantonsbeitrag (C), CHF 14360–.
  • Kanton BL: Lehrpersonen mit einer Anstellung beim Kanton Basel-Landschaft wenden sich für Informationen betreffend Gebührengutsprache an das Amt für Volksschulen, avs@bl.ch.
  • Kanton Basel-Landschaft übernimmt der Kanton Basel-Landschaft die Kosten, wenn ihm eine von der Schulleitung bzw. vom Schulrat unterschriebene Fortbildungsvereinbarung vorliegt. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt.

Diplôme

  • Certificate of Advanced Studies CAS
  • Master of Advanced Studies MAS (incl. MBA, EMBA)

CAS: Certificate of Advanced Studies «Integrative Begabungs- und Begabtenförderung»
MAS: Master of Advanced Studies «Integrative Begabungs- und Begabtenförderung»

Die Module werden jeweils mit einem Kompetenznachweis abgeschlossen. Die Zertifizierung erfolgt aufgrund der abgeschlossenen Module und der angenommenen CAS- resp. MAS-Abschlussarbeit.

Débouchés

CAS/MAS:

  • Das CAS- und MAS-Programm Integrative Begabungs- und Begabtenförderung werden an mehreren Hochschulen an einen Master of Arts (MA) in Education angerechnet.
  • Bei einer späteren Aufnahme des Studiums in Schulischer Heilpädagogik MA «Sonderpädagogik» des Instituts für Spezielle Pädagogik und Psychologie der Pädagogischen Hochschule FHNW können Sie die im Rahmen des CAS/MAS erbrachte Leistung im Umfang von 12 ECTS-Punkten (CAS), resp. 42 ECTS-Punkten (MAS) anrechnen lassen.

MAS:

  • Es besteht die Möglichkeit, einzelne Module an der University of Connecticut (USA) zu belegen, die beim MAS IBBF vollumfänglich angerechnet werden.
  • Ein Zertifikat mit EDK-Anerkennung kann ausschliesslich für Teilnehmende mit der entsprechenden Qualifikation als Lehrperson erteilt werden (vgl. Teilnahmebedingungen).

Infos pratiques

Lieu / adresse

  • Muttenz (BL)

Déroulement temporel

Début des cours

Siehe Website des Anbieters.

Durée de la formation

CAS: 2 Semester, 7 Präsenzveranstaltungen à 1.5 Tagen

MAS: Ca. 2.5 Jahre, Total 1800 Stunden, 743 Arbeitsstunden in Präsenzveranstaltungen, 1057 Arbeitsstunden im begleiteten und individuellen Selbststudium

Modalités temporelles

  • À temps partiel

Langue d’enseignement

  • allemand

Liens

Renseignements / contact

Administration: 
Dzenisa Sadikovic
Tel. +41 56 202 80 36
E-Mail: dzenisa.sadikovic@fhnw.ch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW > Pädagogische Hochschule

Sekretariat Studienberatung:

Tel.: +41 56 202 72 60
E-Mail: studienberatung.ph@fhnw.ch

orientation.ch