?global_aria_skip_link_title?

Recherche

Economic History / Wirtschaftsgeschichte

Master HEU

Universität Zürich UZH > Philosophische Fakultät

Catégories
Lieu de formation

Zurich (ZH)

Langue d'enseignement

allemand

Type de formation

Hautes écoles universitaires HEU

Modalités temporelles

À plein temps

Thèmes de formation

Sciences humaines, histoire, philosophie

Domaines d'études

Histoire

Swissdoc

6.830.3.68

Mise à jour 27.04.2022

Description

Description de la branche d'études

Die Geschichtswissenschaft befasst sich zwar mit dem menschlichen Tun in der Vergangenheit, schafft jedoch Bezüge und gibt Erklärungen zur Gegenwart und Zukunft.
Die Wirtschaftsgeschichte und die Ökonomie erklären die wirtschaftliche Dynamik, unternehmerische Entscheidungen und wirtschaftspolitische Weichenstellungen mit unterschiedlichen Modellen und Terminologien.

Description de la formation

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90-120 ECTS-Punkte.

Organisation des Studiums

Das Fach Wirtschaftsgeschichte ist ein Masterprogramm der UZH und kann als Major (90 ECTS) oder als Minor (30 ECTS) belegt werden.

Das interdisziplinär konzipierte Studienprogramm baut Verständigungsbarrieren ab und bringt die beiden Disziplinen Wirtschaftsgeschichte und Ökonomie in ein produktives Kooperationsverhältnis. Ökonomen und Ökonominnen lernen die Bedeutung historischer Faktoren und kultureller Kontexte kennen, während umgekehrt Geschichtsstudierende mit ökonomischen Argumentationsweisen und Forschungszugängen vertraut gemacht werden.

Das Masterstudienprogramm ist epochenübergreifend, interdisziplinär und interfakultär angelegt. Es verbindet quantitative mit qualitativen Arbeitsweisen und vereinigt unterschiedliche thematische Schwerpunkte.

Für das Bestehen des Master Major-Studienprogramms Economic History / Wirtschaftsgeschichte müssen mind. 90 ECTS aus dem Programm absolviert werden, davon mind. 50% der Studienleistungen benotet, darunter die Masterarbeit im Umfang von 30 ECTS. Mindestens 45 ECTS müssen aus dem Angebot der Universität Zürich stammen.

Plan de la formation

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25-30 Arbeitsstunden.

Es müssen Module aus folgenden Modulgruppen gemäss folgenden Regeln gewählt werden:
(P)=Pflichtmodul; (WP)=Wahlpflichtmodul; (W)=Wahlmdodul

Modulgruppe   ECTS Modulart
Wirtschaftshistorische Ansätze sämtliche P-Module P
Qualitative Wirtschaftsgeschichte mind. 18 ECTS,
darunter mind. 12 ECTS aus WP-Modulen
WP, W
Quantitative Wirtschaftsgeschichte mind. 15 ECTS,
darunter mind. 12 ECTS aus WP-Modulen
WP, W
Abschluss sämtliche P-Module P
  mind. 3 weitere ECTS
nach freier Wahl innerhalb des Programms
 
Total 90

Der nachstehende Musterstudienplan zeigt den möglichen Ablauf eines viersemestrigen Masterstudiums im Major Economic History / Wirtschaftsgeschichte. Das Mustercurriculum dient zur Planung des Studiums. Es zeigt eine von mehreren Möglichkeiten des Studienverlaufts.

Semester Modulgruppe Modultitel (Modultyp) ECTS
1   Wirtschaftshistorische Ansätze? Probleme der Wirtschaftsgeschichte (P); 3
Qualitative Wirtschaftsgeschichte Modul nach Wahl (WP)
z.B. Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der antiken Welt - 1. Teil;
Modul nach Wahl (W);
6 von 12

3

Quantitative Wirtschaftsgeschichte Modul nach Wahl (W); 3
2   Qualitative Wirtschaftsgeschichte Modul nach Wahl (WP)
z.B. Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der antiken Welt - 2. Teil;
6 von 12
Wirtschaftshistorische Ansätze Varieties of Economic History - 1. Teil (P); 6 von 12
Quantitative Wirtschaftsgeschichte Seminar WWF: Forschung in Ökonomie (WP); 3 von 12
3    Wirtschaftshistorische Ansätze Varieties of Economic History - 2. Teil (P); 6 von 12
Quantitative Wirtschaftsgeschichte Forschung in Ökonomie: Schriftliche Arbeit (WP); 9 von 12
Qualitative Wirtschaftsgeschichte Modul nach Wahl (W); 3
Abschluss Masterarbeit - 1. Teil (P); 12 von 30
Aus allen Modulgruppen des Programms Modul nach Wahl (W); 3
Abschluss Forschungskolloquium 1 (P);
Masterarbeit - 2. Teil (P);
Mündliche Masterprüfung (P);
3
18 von 30
6
Total 90

Combinaison des branches

Der Major (90 ECTS) wird kombiniert mit einem Minor (30 ECTS).
Grundsätzlich können alle Fächer der Philosophischen Fakultät miteinander kombiniert werden. Darüber hinaus können fakultätsfremde Nebenfächer gewählt werden. Diese müssen in Punktezahl und Studienstufe die in der Rahmenordnung genannten Bedingungen erfüllen. Die Studienprogramme Wirtschaftsgeschichte können nicht miteinander kombiniert werden.

Description en branche secondaire ou hors faculté

Nebenfach / Minor / Teilstudium

Wirtschaftsgeschichte kann im Masterstudium als Minor (30 ECTS) gewählt werden.

Das Nebenfach Wirtschftsgeschichte kann nur mit folgenden Master Major-Studienprogrammen der PhF der UZH oder mit inhaltlich äquivalenten Master Major- Studienprogrammen kombiniert werden: Geschichte, History of the Contemporary World / Zeitgeschichte, Soziologie, Politikwissenschaft, Philosophie, Erziehungswissenschaft, Ethnologie.

Eine Kombination mit Master Major-Studienprogrammen der Fachrichtungen Wirtschaft, Geographie und Internationale Beziehungen ist möglich.

Plan de la formation en branche secondaire

Nebenfach / Minor / Teilstudium

Es müssen Module aus folgenden Modulgruppen gemäss folgenden Regeln gewählt werden:
(P)=Pflichtmodul; (WP)=Wahlpflichtmodul; (W)=Wahlmdodul

Modulgruppe ECTS Modulart
Wirtschaftshistorische Ansätze alle P-Module P
Qualitative Wirtschaftsgeschichte mind. 6 ECTS WP, W
Quantitative Wirtschaftsgeschichte mind. 6 ECTS WP, W
  mind. 3 weitere ECTS
nach freier Wahlinnerhalb des Programms
 
 Total 30 ECTS

Der nachstehende Musterstudienplan zeigt den möglichen Ablauf eines viersemestrigen Masterstudiums im Minor Economic History / Wirtschaftsgeschichte. Das Mustercurriculum dient zur Planung des Studiums. Es zeigt eine von mehreren Möglichkeiten des Studienverlaufts.

Semester Modulgruppe Modultitel (Modultyp) ECTS
1   Wirtschaftshistorische Ansätze Probleme der Wirtschaftsgeschichte (P); 3
  Quantitative Wirtschaftsgeschichte Modul nach Wahl (W); 3
  Qualitative Wirtschaftsgeschichte Modul nach Wahl (W); 3
2 Wirtschaftshistorische Ansätze Varieties of Economic History - 1. Teil (P); 6 von 12
  Quantitative Wirtschaftsgeschichte Modul nach Wahl (W); 3
  Qualitative Wirtschaftsgeschichte Modul nach Wahl (WP/W); 3
3 Wirtschaftshistorische Ansätze Varieties of Economic History - 2. Teil (P); 6 von 12
  Aus allen Modulgruppen des Programms Modul nach Wahl (WP/W); 3
4 - - 0
Total 30

Admission

Conditions d’admission

Anerkannter Bachelorabschluss in Geschichte (z. B. Geschichte oder Geschichte der Neuzeit), in Ökonomie (z. B. Volks- oder Betriebswirtschaft) oder in Sozialwissenschaften (z. B. Soziologie, Politikwissenschaft, Anthropologie) im Umfang von mindestens 60 ECTS. Weitere Voraussetzung ist der Nachweis eines guten Abschlusses im vorausgesetzten Bachelor-Studienprogramm sowie ein Motivationsschreiben.

Es ist eine Bewerbung erforderlich.

Studierende ohne Fachkenntnisse in Geschichte beziehungsweise Ökonomie müssen bis zu 12 ECTS Credits im jeweiligen Fach nachholen. Die Auflagen werden sur dossier definiert.

Latein / Griechisch

Für das Masterstudium Wirtschaftsgeschichte und Ökonomie sind weder Latein- noch Griechischkenntnisse erforderlich.

Lien sur l'admission

Inscription

Immatrikulation

Obligatorische Anmeldung per Internet
für das Herbstsemester bis 30. April
für das Frühjahrssemester bis 30. November
Die Anmeldung erfolgt über den Online-Service

Moduleinschreibung
Die Belegung der Module erfolgt online, dabei sind weitere Termine zu beachten. Diese finden Sie im kommentierten Vorlesungsverzeichnis.

Conditions d’admission en branche secondaire

Nebenfach / Minor /Teilstudium : Zulassung zum Masterstudium

Voraussetzung für die Zulassung im Nebenfachprogramm ist ein abgeschlossenes Bachelorprogramm im Umfang von 60 ECTS in Geschichte, Osteuropastudien, Geschichte der Neuzeit oder ein Bachelor in Wirtschaftswissenschaften. Eine Bewerbung ist nur für das Major-Studienprogramm notwendig.

Coûts

Universität Zürich UZH > Philosophische Fakultät

Anmeldegebühren

Die Anmeldung zum Studium ist gebührenpflichtig und kostet
CHF 100.-.
Verspätete Anmeldungen in nicht platzbeschränkten Fächern kosten zusätzlich CHF 300.- und sind bis 31. Juli bzw. 31. Januar möglich.

Semestergebühren

Kollegiengeldpauschale und Semesterbeitrag: ca. CHF 780.-. 
Ausländische Studierende, die ihren Vorbildungsausweis nicht in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein erworben haben, zahlen einen zusätzlichen Semesterbeitrag von CHF 500.- bei der Zulassung zum Bachelorstudium bzw. CHF 100.- beim Masterstudium.
Siehe auch: www.uzh.ch/studies.html
Zu den Semestergebühren kommen je nach Studienrichtung weitere Kosten wie z.B. Bücher, Unterlagen für die Veranstaltungen, Praktikumsbeiträge, Exkursionen, Seminare etc

Diplôme

  • Master haute école universitaire HEU

Master of Arts UZH

Débouchés

Doktorat / PhD

Im Anschluss an das Masterstudium kann das Promotionsstudium aufgenommen werden. Das Studium beinhaltet eine ausführliche, eigenständige Forschungsarbeit, die Doktorarbeit/Dissertation. Zusätzlich müssen mindestens 12 ECTS erworben werden. Die abschliessende Promotionsprüfung besteht aus einem Kolloquium (45-60 Minuten) zum Thema der Dissertation. Die Promotion kann auch in einem Nebenfach der Philosophischen Fakultät erworben werden.

Infos pratiques

Lieu / adresse

  • Zurich (ZH)

Universität Zürich, Wirtschaftswissenschaftliches Institut
Zürichbergstrasse 14, 8032 Zürich
Universität Zürich, Historisches Seminar
Karl Schmid-Strasse 4, 8006 Zürich
Universität Zürich, Forschungsstelle für Sozial und Wirtschaftsgeschichte
Rämistrasse 64, 8001 Zürich

Déroulement temporel

Début des cours

Herbstsemester

Durée de la formation

Mindeststudiendauer (Richtstudienzeit): 4 Semester
Insbesondere Teilzeitstudierenden können die erforderlichen Kreditpunkte auch über einen grösseren Zeitraum erarbeiten.

Modalités temporelles

  • À plein temps

Langue d’enseignement

  • allemand

Remarques

Federführendes Institut des Studienprogramms: Historisches Seminar
Beteiligte Institute und Seminare an der Universität Zürich: Forschungsstelle für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte (Historisches Seminar der Philosophischen Fakultät), Chair for Economic History (Department of Economics)

Fachverein
Der Fachverein vertritt die Interessen der Geschichtsstudierenden an der Universität Zürich.

Universität Zürich UZH > Philosophische Fakultät

Reglemente der Fakultät

Rahmenverordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Studienordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Die Reglemente finden Sie unter www.phil.uzh.ch/studium.html

Liens

Renseignements / contact

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät:
Url : www.oec.uzh.ch/de.html

Historisches Seminar:
Tel. +41 44 634 38 66, Url: www.hist.uzh.ch, E-Mail: sek@hist.uzh.ch 

Forschungsstelle für Sozial und Wirtschaftsgeschichte:
Tel. +41 44 634 36 41, Url: www.fsw.uzh.ch

orientation.ch