Accueil myOrientation

Me connaître - Etape 1: J'identifie mes intérêts, points forts et attentes professionnelles

Professions et formations - Etape 2: J’explore le monde des professions et des formations

Qualités requises et conditions d'admission - Etape 3: Je compare mes points forts avec les qualités requises et les conditions d'admission des métiers

Stages - Etape 4: J’explore en détail les métiers qui m’intéressent le plus

Projet professionnel - Etape 5: J’évalue mes résultats et me décide pour une profession ou une formation

Apprentissage - école - Etape 6: Recherche d'une place d'apprentissage et / ou inscription à une école

Préparation - Etape 7: Je me prépare à ma formation en entreprise ou en école

Dossier de travail - Tes résultats

Veuillez patienter...

Préparation de votre dossier myOrientation.

Déconnecté

Votre session de travail est expirée. Vous allez être redirigé sur la page d'accueil. Veuillez vous connecter à nouveau pour continuer votre session de travail.

Coronavirus: les services d'orientation proposent des prestations de conseil en ligne, par téléphone et par e-mail.
Certaines entreprises/organisations ne sont plus joignables. Jusqu'à nouvel ordre, aucune manifestation ne peut avoir lieu.

Recherche

Geschichte

Master HEU

Universität Basel UNIBAS > Philosophisch-historische Fakultät

Ajouté à myOrientation

Catégories
Lieu de formation

Bâle (BS)

Langue d'enseignement

allemand

Type de formation

Hautes écoles universitaires HEU

Modalités temporelles

À plein temps

Thèmes de formation

Sciences humaines, histoire, philosophie

Domaines d'études

Histoire

Swissdoc

6.830.3.0

Mise à jour 04.04.2019

Description

Description de la branche d'études

Die Geschichtswissenschaft richtet den Blick in vergangene Zeiten, ist dabei aber fest in der Gegenwart verankert. Ihr Interesse ist es nicht, blosses Faktenwissen zu erzeugen, sondern aus dem Heute immer neue Fragen an die Vergangenheit zu stellen. Historiker und Historikerinnen untersuchen Ereignisse, Prozesse und Strukturen in der Vergangenheit anhand von Fragen aus der Gegenwart. Sie interessieren sich für alle Erscheinungen und Entwicklungen vergangener Kulturen und Gesellschaften – für Machtverhältnisse und Handelsrouten, für Festkulturen und soziale Konflikte, für Hungerkrisen und politische Symbole, für medizinisches Wissen und Familienbeziehungen, für kriegerische Ereignisse und materielle Kulturen. Ihre Deutungen der Vergangenheit gewinnen sie aus der Analyse und Interpretation von Quellen und in kritischer Auseinandersetzung mit der bestehenden Forschung. Indem die Geschichts­wissenschaft die historische Dimension von gesellschaftlichen und kulturellen Phänomenen rekonstruiert und Gegenwärtiges auf Vergangenes bezieht, schafft sie ein Bewusstsein für Handlungs­spielräume und für die Gestaltbarkeit von Gegenwart und Zukunft.

Das Masterstudium am Departement Geschichte in Basel ist forschungsorientiert. Es regt die Entwick­lung eigenständiger Interessen der Studierenden an, unterstützt ihre selbstständige wissenschaftliche Tätigkeit, verbindet diese mit der Aufforderung zur methodologisch-theoretischen Reflexion und schafft Verbindungen zu geschichtswissenschaftlich orientierten Berufs- und Praxisfeldern. In Seminaren und Forschungsseminaren setzen sich Masterstudierende mit verschiedenen Epochen, Themenstellungen und Forschungsansätzen auseinander. Übungen oder Praktika bringen sie wissen­schaftlichen Forschungsdebatten oder forschungsnahen Berufsfeldern nahe. Über Kolloquien und Studientage sind sie in das Doktoratsprogramm der Basel Graduate School of History eingebunden. Im Mittelpunkt der Masterausbildung steht die eigenständige Forschungsleistung in Form der Master­arbeit; dabei werden die Studierenden eng und verbindlich durch Dozierende des Departements begleitet.

Weitere Informationen zur Fachrichtung Geschichte

Description de la formation

Schwerpunkt der Lehre und Forschung

Die Geschichtswissenschaft an der Universität Basel versteht sich als kultur- und sozialwissenschaft­liche Disziplin. Sie interessiert sich für die historisch spezifische Art und Weise, auf die Menschen ihre Welt gestalten, erleben und interpretieren ebenso wie für die sozialen und kulturellen Bedingungen, unter denen sie das tun. In dem sie Prozesse und Bedingungen von Kontinuität und Diskontinuität untersucht und theoretisch reflektiert leistet sie einen Beitrag zur Erkenntnis der Gegenwarts­gesellschaft.

Das Masterstudium der Geschichte ist epochenübergreifend angelegt. Kern des Curriculums bildet die forschungsorientierte Beschäftigung mit den Epochenbereichen Mittelalter/Frühe Neuzeit (12.–18. Jahrhundert) sowie Neuere und Neueste Geschichte (19.–21. Jahrhundert). Es verbindet die theoretisch-methodische Ausbildung im geschichtswissenschaftlichen Handwerk mit einem Interesse für Perspektiven anderer Disziplinen.

Die flexible Studienstruktur und das thematisch vielfältige Lehrangebot ermöglichen den Studierenden, Interessensschwerpunkte zu setzen und individuelle Studienprofile zu entwickeln. Dafür nutzen sie die räumlichen, epochalen und konzeptuellen Schwerpunkte, die das Profil der Basler Geschichtswissenschaft in Forschung und Lehre prägen und beschäftigen sich etwa mit der Europäischen Geschichte in globaler Perspektive, der Geschichte Osteuropas, der Geschichte Afrikas, der Schweizer Geschichte, der Geschlechtergeschichte, der Geschichte des Wissens oder der Renaissance.

Organisation des Studiums

Der Master ist der zweite Studienabschluss nach dem Bachelor. Das Masterstudium umfasst insgesamt 120 Kreditpunkte (KP). Im Masterstudium wählen die Studierenden zwei voneinander unabhängige Studienfächer (eines davon Geschichte) zu je 35 Kreditpunkten. Jenes Fach, in dem die Masterarbeit (30 KP) geschrieben wird, wird zum Major, das andere zum Minor. Ergänzend kommt der freie Wahlbereich (20 KP) hinzu.

Plan de la formation

Ein Kreditpunkt (KP) ECTS entspricht ungefähr 30 Arbeitsstunden.
 

Studienplan Masterstudium ECTS
Studienfach Geschichte
Epochen: Zwei Module (je mind. 8 ECTS)
  • Mittelalter/Frühe Neuzeit
  • Neuere/Neueste Geschichte
17
Kompetenz und Orientierung: Eines von fünf Modulen
  • Forschung
  • Synthese
  • Theorie
  • Praxis
  • Lateinpraxis
6
Nach Wahl: Weitere Lehrveranstaltungen aus dem Lehrangebot des Masterstudienfachs Geschichte 7
Masterprüfung 5
Zwischentotal 35
Masterarbeit (im Studienfach Geschichte oder im Zweitfach) 30
Zweitfach 35
freier Wahlbereich 20
Total 120

Combinaison des branches

Geschichte wird auf Bachelor- wie Masterstufe in Kombination mit einem zweiten Studienfach und einem freien Wahlbereich studiert. Auf Masterstufe wird jenes Fach, in dem die Masterarbeit (30 KP) geschrieben wird, zum Major (35 KP + 30 KP), das andere zum Minor (35 KP). Ergänzend kommt der freie Wahlbereich (20 KP) hinzu.

Als zweites Bachelor- bzw. Masterstudienfach kommt neben Fächern der Phil.-Hist. Fakultät auch ein ausserfakultäres Studienfach in Frage, siehe www.studienangebote.philhist.unibas.ch.

Im freien Wahlbereich können Lehrveranstaltungen aus dem Gesamtangebot der Universität frei gewählt werden. Die Studierenden nutzen ihn häufig für die Vertiefung ihres Fachstudiums, für den Erwerb von Sprachkompetenzen (z.B. Latinum), für das interdisziplinäre Lernen oder für Auslands­semester.

Das Lehrdiplom für Maturitätsschulen setzt einen Masterabschluss in ein bis zwei Unterrichtsfächern voraus (siehe «Weitere Abschlussmöglichkeiten»).

Geschichte kann ausserdem als Zweitfach zu Sportwissenschaft studiert werden.

Stages

Ein Praktikum oder ein Studienaufenthalt im europäischen Ausland können in den Studienverlauf integriert werden.

Description en branche secondaire ou hors faculté

Nebenfach / Minor / Teilstudium

Wird das Studienfach als Minor gewählt, wird im anderen Studienfach die Masterarbeit geschrieben. Im Studienplan bestehen ansonsten keine Unterschiede.
Minor Geschichte: 35 KP; Major: 35 KP + 30 KP für die Masterarbeit; Komplementärbereich: 20 KP

Admission

Conditions d’admission

Direkte Zulassung

Eine Zulassung ohne Auflagen erfolgt in der Regel mit einem Bachelorabschluss im Studienfach Geschichte der Universität Basel oder mit dem Nachweis von gleichwertigen Studienleistungen, erbracht an einer von der Universität Basel anerkannten Hochschule.

Nach der Anmeldung beim Studiensekretariat nimmt die zuständige Prüfungskommission eine fachliche Prüfung der Dossiers vor. Wird ein Bachelorabschluss von der Fakultät nur teilweise als äquivalent anerkannt, kann die Zulassung zum Masterstudium mit der Auflage erfolgen, Kreditpunkte (bis maximal insgesamt 30 KP) aus dem Bachelorstudiengang nachzuholen. Das Studiensekretariat teilt den Entscheid abschliessend schriftlich mit.


Verbindliche Informationen zur Zulassung finden sich in der entsprechenden Studienordnung sowie unter http://www.unibas.ch/zulassung.

Latein / Griechisch

Lateinkenntnisse sind im Geschichtsstudium für den Umgang mit Quellen, insbesondere in der Vormoderne, erforderlich. Sie sind jedoch nicht durch formale Nachweise geregelt. Eine Erweiterung schon vorhandener Lateinkompetenzen oder der Erwerb des Latinums kann als Bestandteil des Studiums in den entsprechenden Modulen absolviert werden.

Schwerpunktsetzung in Alter Geschichte erfordert zudem Kenntnisse des Griechischen, ohne dass sie formal nachgewiesen werden müssen.

Weitere Sprachkenntnisse

Gute Kenntnisse in modernen Fremdsprachen, insbesondere Englisch und Französisch, sind für den Umgang mit Sekundärliteratur und Quellen unerlässlich, aber nicht durch formale Nachweise geregelt. Der Ausbau oder Erwerb von Sprachkompetenzen kann als Bestandteil des Studiums im Komplementären Bereich absolviert werden.

Lien sur l'admission

Inscription

Voranmeldung

Anmeldung unter http://www.unibas.ch/anmeldung; Die Anmeldegebühr beträgt CHF 100.-. Anmeldeschluss für das Herbstsemester ist der 30. April, für das Frühjahrsemester der 30. November.

Immatrikulation

Zusammen mit dem Zulassungsentscheid wird über das Verfahren der Immatrikulation informiert. Studierende mit schweizerischer Vorbildung müssen in der Regel nicht persönlich zur Immatrikulation erscheinen.

Coûts

Universität Basel UNIBAS > Philosophisch-historische Fakultät

Anmeldegebühren

Die Anmeldegebühr von CHF 100.- wird nicht rückerstattet, falls das Studium nicht aufgenommen wird.
Begründete verspätete Anmeldungen erfordern eine Zusatzgebühr von CHF 150.-

Semestergebühren

Pro Semester (auch für Prüfungssemester) ist eine Pauschale von CHF 850.- (+ CHF 10.- freiwilliger Beitrag für die Studierendenschaft skuba) einzuzahlen.
Hinzu kommen je nach Fachrichtung noch Auslagen für Studienliteratur sowie Lebenshaltungskosten.

Diplôme

  • Master haute école universitaire HEU

Master of Arts in Geschichte - History und einem weiteren Masterstudienfach

Débouchés

Doktorat / PhD

Für das Promotionsstudium wird ein Master of Arts der Phil.-Hist. Fakultät bzw. ein gleichwertiger Studienabschluss vorausgesetzt. Weitere Informationen zum Doktorat finden sich unter www.philhist.unibas.ch/de/doktorat/.

Lehrer/in Sek. II

Der Weg zum Lehrdiplom für Maturitätsschulen (Sekundarstufe II) führt über einen universitären Masterabschluss in einem oder zwei Unterrichtsfächern der Sekundarstufe II. Zusätzlich sind zwei Semester – im Vollzeitstudium, bei Teilzeit-Studium entsprechend länger  – für das berufsbezogene Studium (insbesondere Fachdidaktik, Erziehungswissenschaften, Berufspraktische Studien)  an der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) zu absolvieren. Für das Lehrdiplom für Maturitätsschulen ist das Studium eines zweiten (Schul-)Faches nicht vorgeschrieben, jedoch aus Anstellungsgründen sehr empfehlenswert. Im zweiten Fach sind nach Massgabe der PH FHNW mind. 90 Kreditpunkte nachzuweisen. Einzelheiten finden sich auf dem Merkblatt "Lehrdiplom für Maturitätsschulen" sowie im Studienführer der Pädagogischen Hochschule FHNW.

Siehe auch: www.fhnw.ch/ph > Studium > Diplom Sekundarstufe II

Infos pratiques

Lieu / adresse

  • Bâle (BS)

Departement Geschichte
Hirschgässlein 21, CH-4051 Basel, T +41 61 207 46 66
https://dg.philhist.unibas.ch
e-mail: sekretariat-geschichte@unibas.ch

Déroulement temporel

Début des cours

Der Studienbeginn ist im Frühjahrs- und Herbstsemester möglich.

Durée de la formation

Die Regelstudienzeit für den Master beträgt 4 Semester. Es besteht keine Studienzeitbeschränkung.

Modalités temporelles

  • À plein temps

Langue d’enseignement

  • allemand

Die Unterrichtssprache ist Deutsch. Es werden vereinzelt Lehrveranstaltungen in Englisch angeboten.

Remarques

Wegleitungen, Studienpläne und Studienordnungen für das Studienfach Geschichte finden sich auf der Webseite der Philosophisch-Historischen Fakultät:

https://philhist.unibas.ch/de/studium/dokumente-merkblaetter/

Universität Basel UNIBAS > Philosophisch-historische Fakultät

Tag der offenen Tür

Im Januar findet ein Infotag für Schulklassen statt.
Jeweils im September stellen sich die einzelnen Fächer an den Informationsabenden für Maturand/innen ("Live aus der Uni Basel") vor.
Weitere Informationen

Reglemente der Fakultät

Liens

Renseignements / contact

Persönlichen Fragen zu Inhalt und Gestaltung des Studiums können in der Studienfachberatung besprochen werden. Bei Studienbeginn ist für alle Fragen zur Studienplanung eine persönliche Beratung bei einem/einer Assistierenden des Departements Geschichte verpflichtend. Terminverein­barung über das Sekretariat (s. u.) oder unter: https://dg.philhist.unibas.ch/de/studium/

Universität Basel UNIBAS > Philosophisch-historische Fakultät

Studienberatung Basel

Steinengraben 5, 4051 Basel
T +41 61 207 29 29/30
studienberatung.unibas.ch
studienberatung@unibas.ch

 

Studiensekretariat der Universität

(Anmeldung und Zulassung)
Petersplatz 1, 4001 Basel
Anfragen über unibas.ch/studseksupport (Kontaktformular)

orientation.ch