Accueil myOrientation

Me connaître - Etape 1: J'identifie mes intérêts, points forts et attentes professionnelles

Professions et formations - Etape 2: J’explore le monde des professions et des formations

Qualités requises et conditions d'admission - Etape 3: Je compare mes points forts avec les qualités requises et les conditions d'admission des métiers

Stages - Etape 4: J’explore en détail les métiers qui m’intéressent le plus

Projet professionnel - Etape 5: J’évalue mes résultats et me décide pour une profession ou une formation

Apprentissage - école - Etape 6: Recherche d'une place d'apprentissage et / ou inscription à une école

Préparation - Etape 7: Je me prépare à ma formation en entreprise ou en école

Dossier de travail - Tes résultats

Veuillez patienter...

Préparation de votre dossier myOrientation.

Déconnecté

Votre session de travail est expirée. Vous allez être redirigé sur la page d'accueil. Veuillez vous connecter à nouveau pour continuer votre session de travail.

Coronavirus: les services d'orientation proposent des prestations de conseil en ligne, par téléphone et par e-mail.
Certaines entreprises/organisations ne sont plus joignables. Jusqu'à nouvel ordre, aucune manifestation ne peut avoir lieu.

Recherche

International and Monetary Economics MIME, Joint Master, Spezialisierter Master

Master HEU

Universität Bern UNIBE > Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Ajouté à myOrientation

Catégories
Lieu de formation

Berne 1 (BE)

Langue d'enseignement

anglais

Type de formation

Hautes écoles universitaires HEU

Modalités temporelles

À plein temps

Thèmes de formation

Économie, sciences économiques

Domaines d'études

Économie politique - Gestion d'entreprise, économie d'entreprise

Swissdoc

6.616.4.0 - 6.616.2.0

Mise à jour 20.03.2019

Description

Description de la branche d'études

Angesichts der zunehmend globalisierten Weltwirtschaft gewinnen internationale geldpolitische Verflechtungen und Makroökonomie im Allgemeinen immer mehr an Bedeutung. Dies trifft in besonderem Mass auf eine offene Volkswirtschaft wie die Schweiz zu, die einen Grossteil ihrer Einnahmen durch den Export von Gütern und Dienstleistungen und das Investmentgeschäft erzielt. Sie gilt aber auch für das wirtschaftlich zunehmend integrierte (und expandierende) Gebiet der EU, für aufstrebende Volkswirtschaften, sowie für grosse, reife Volkswirtschaften wie die USA, die heute wirtschaftlich mehr von internationalen Entwicklungen beeinflusst werden als in der Vergangenheit. 
Da rein binnenwirtschaftliche Aspekte relativ betrachtet an Bedeutung verlieren, ist es für das Wohlergehen vieler Volkswirtschaften unerlässlich, Fachkräfte auszubilden, die mit den Problemstellungen der internationalen Wirtschaft vertraut sind. Die sich wiederholenden Finanzmarktkrisen und ihre Auswirkungen auf die gesamten Volkswirtschaften zeigen, wie wichtig das Funktionieren des monetären Sektors für die heutige Weltwirtschaft ist. Ein fundiertes Verständnis der Geldpolitik sowie der Finanzmärkte und ihrer Regulierungen ist deshalb wichtig und soll durch diesen Master gefördert werden.

Mehr zur Studienrichtung Wirtschaftswissenschaften

Description de la formation

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90 – 120 ECTS-Punkte.

Der spezialisierte Master in International and Monetary Economics ist ein Monofach im Umfang von 90 ECTS-Punkten. Er wird von den Universitäten Bern und Basel als Joint Degree Masterstudiengang durchgeführt.

Das Programm bietet eine Ausbildung in jenen Bereichen, in denen quantitativ fundiertes Wissen in Bezug auf makroökonomische und geldpolitische Fragestellungen unter Einbeziehung internationaler Rahmenbedingungen von Nutzen ist:

  • Geldtheorie und -politik und internationale Makroökonomie,
  • Banking, Finanzmärkte und Bankenregulierung sowie
  • quantitative (ökonometrische und rechnergestützte) Methoden.

Nach ihrem Studium sollten die Absolventinnen und Absolventen des MIME-Programms verstehen,

  • welche Rolle die Zentralbanken und Bankaufsichtsbehörden für die makroökonomische Stabilität insbesondere im Hinblick auf ihre internationalen Verflechtungen spielen,
  • die Rolle von Zentralbanken, Bankaufsichts- und Regulierungsbehörden und privaten Investoren (Geschäftsbanken, institutionelle Investoren usw.) an den internationalen Geldmärkten verstehen,
  • in der Lage sein, geldpolitische Entscheidungen gemäss den besten wissenschaftlichen Kriterien zu treffen bzw. zu bewerten,
  • den historischen Hintergrund für die internationale Wirtschaftsentwicklung verstehen,
  • verschiedene Ansätze und Trends in der Geldpolitik und der Regulierung der Finanzmärkte kennen,
  • in der Lage sein, aktuelle wirtschaftliche Fragen zu untersuchen und zu kommentieren.

Plan de la formation

Ein ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25 bis 30 Arbeitsstunden.

Master International and Monetary Economics, Monofach (90 ECTS)

Semester  Lehrveranstaltungen  ECTS 
1 Introduction Module: Advanced Topics in Economics 18
2 Core Module: Monetary and International Economics 24
2 - 3 Specialization Module: Areas of Specialization in International and/or Monetary Economics
  • Finance, Financial Institutions and Regulations
  • Quantitative Macroeconomics
  • International Trade and Economic Integration
  • Other Specializations
18
3 Master’s Thesis 30
  Total   90

Das Einführungsmodul umfasst grundlegende Elemente der volkswirtschaftlichen Ausbildung auf Masterniveau: Mikroökonomie, Makroökonomie und Ökonometrie. Die Lehrveranstaltungen dieses Moduls werden an beiden Universitäten parallel im Rahmen des normalen Masterprogramms angeboten und von den Studierenden an derjenigen Universität absolviert, an der sie immatrikuliert sind.

Das Kernmodul umfasst die inhaltlichen Schlüsselthemen, die aus diesem Studiengang einen spezialisierten Masterstudiengang machen. Die Kurse finden entweder in Bern oder in Basel statt. Das Modul beinhaltet auch ein gemeinsam angebotenes Seminar, im Rahmen dessen die Studierenden eine Seminararbeit verfassen und präsentieren. Das Seminar wird von Mitgliedern der beteiligten Fakultäten und internationalen Gastdozenten durchgeführt.

Im Spezialisierungsmodul können die Studierenden aus einem breiten Spektrum von Master-Kursen der beiden beteiligten Fakultäten wählen, die sich für eine weitere Spezialisierung eignen. Das Modul kann auch ausserfakultäre Angebote beinhalten.

Combinaison des branches

International and Monetary Economics ist ein Monofachstudiengang und kann nicht mit weiteren Fächern kombiniert werden.

Admission

Conditions d’admission

Die folgenden Studienausweise berechtigen zur Zulassung zum Spezialisierten Masterstudiengang International and Monetary Economics:

  • ein an einer Schweizer Universität oder an einer anerkannten ausländischen universitären Hochschule erworbener Bachelorabschluss in der Studienrichtung Volkswirtschaftslehre mit der Abschlussnote von mindestens 5.0 (ungerundete Major- oder Hauptfachnote) im Schweizer Notensystem,
  • ein an einer Schweizer Universität oder an einer anerkannten ausländischen universitären Hochschule erworbener Bachelorabschluss in einer betreffend Inhalt oder Methodik der Volkswirtschaftslehre nahe verwandten Studienrichtung mit der Abschlussnote von mindestens 5.0 (ungerundet) im Schweizer Notensystem sowie einem GRE- oder GMAT-Test im obersten Leistungsbereich.

Bewerberinnen und Bewerber, die diese Anforderungen nicht erfüllen, können nach Empfehlung des Governing Board auf Antrag der Fakultät aufgenommen werden.

Die Zulassung zum Masterstudium kann an Auflagen geknüpft werden. Die entsprechenden ECTS-Punkte werden als Zusatzleistungen extracurricular im Diploma Supplement ausgewiesen.

Sprachanforderungen

Die Zulassung zum Masterstudium International and Monetary Economics erfordert den Nachweis ausreichender Englischkenntnisse auf Niveau B2 des Europäischen Sprachenportfolios.

Lien sur l'admission

Inscription

Wer an der Universität Bern ein Masterstudium aufnehmen oder wiederaufnehmen will, muss sich
für das Herbstsemester jeweils bis zum 30. April,
für das Frühjahrssemester jeweils bis zum 15. Dezember
mit den dafür vorgesehenen Formularen bzw. per Internet voranmelden.
Die gleichzeitige Voranmeldung für mehrere Studienrichtungen ist unzulässig.

Coûts

Universität Bern UNIBE > Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Anmeldegebühren

Für die Anmeldung zum Studium ist eine Gebühr von Fr. 100.- zu entrichten.

Semestergebühren

Die Studien- und Semestergebühren betragen CHF 784.- pro Semester.

Diplôme

  • Master haute école universitaire HEU

Master of Science in International and Monetary Economics, Universitäten Bern und Basel

Débouchés

Nachdiplomstudium, MAS

Informationen zur Weiterbildung nach dem Studium finden sich unter www.berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildung.
Informationen zum Weiterbildungsangebot an der Universität Bern finden sich unter www.unibe.ch > Weiterbildung.

Doktorat, PhD

Der erfolgreich absolvierte MIME-Studiengang berechtigt zur Aufnahme eines regulären Doktoratsstudiengangs an einer der beiden beteiligten Fakultäten.
Weitere Informationen: www.wiso.unibe.ch > Studium > Doktorat

Infos pratiques

Lieu / adresse

  • Berne 1 (BE)

Universität Bern
Volkswirtschaftliches Institut
Schanzeneckstrasse 1
Postfach
3001 Bern

Déroulement temporel

Début des cours

Herbstsemester

Durée de la formation

Die Regelstudienzeit für das Masterstudium beträgt drei Semester.
Bei Vorliegen wichtiger Gründe (Erwerbstätigkeit, auswärtige Studienaufenthalte, Kinderbetreuung, Schwangerschaft, Krankheit, Militär- und Zivildienst) kann die Studienzeit verlängert werden.

Modalités temporelles

  • À plein temps

Langue d’enseignement

  • anglais

Remarques

Studienfachinformation, Reglemente

Volkswirtschaftliches Institut: www.vwi.unibe.ch
Master-Website: www.mimecon.ch

Universität Bern UNIBE > Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Reglemente der Fakultät

www.wiso.unibe.ch > Studium > Reglemente

Liens

Renseignements / contact

Studienfachberatung:
Dr. Guido Baldi, guido.baldi@vwi.unibe.ch, +41 31 631 39 74

Universität Bern UNIBE

Zulassung, Immatrikulation und Beratung
Tel.: +41 31 631 39 11

orientation.ch