Accueil myOrientation

Me connaître - Etape 1: J'identifie mes intérêts, points forts et attentes professionnelles

Professions et formations - Etape 2: J’explore le monde des professions et des formations

Qualités requises et conditions d'admission - Etape 3: Je compare mes points forts avec les qualités requises et les conditions d'admission des métiers

Stages - Etape 4: J’explore en détail les métiers qui m’intéressent le plus

Projet professionnel - Etape 5: J’évalue mes résultats et me décide pour une profession ou une formation

Apprentissage - école - Etape 6: Recherche d'une place d'apprentissage et / ou inscription à une école

Préparation - Etape 7: Je me prépare à ma formation en entreprise ou en école

Dossier de travail - Tes résultats

Veuillez patienter...

Préparation de votre dossier myOrientation.

Déconnecté

Votre session de travail est expirée. Vous allez être redirigé sur la page d'accueil. Veuillez vous connecter à nouveau pour continuer votre session de travail.
Recherche

Osteuropastudien

Bachelor HEU

Universität Zürich UZH > Philosophische Fakultät

Ajouté à myOrientation

Catégories
Lieu de formation

Zurich (ZH)

Langue d'enseignement

allemand

Type de formation

Hautes écoles universitaires HEU

Modalités temporelles

À plein temps

Thèmes de formation

Sciences humaines, histoire, philosophie

Domaines d'études

Études de l'Europe orientale - Histoire

Swissdoc

6.830.3.67

Mise à jour 19.12.2018

Description

Description de la branche d'études

Slavistik und Osteuropa-Studien erkunden die osteuropäische Welt in ihrer ganzen Vielfalt von Sprachen und Kulturen in Vergangenheit und Gegenwart. Während die Slavistik in erster Linie auf sprachliche Aspekte fokussiert, sind die Osteuropa-Studien interdisziplinärer ausgerichtet. Mehr zur Studienrichtung Slavistik und Osteuropastudien.

Description de la formation

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS-Punkte.

Organisation des Studiums

Das Fach Osteuropastudien kann an der UZH im Bachelor als Major (120 ECTS) belegt werden.

Das Studium gliedert sich in ein Basis-, ein Aufbau- und ein Spezialisierungsstudium und ist aufgeteilt in die beiden Teilfächer

  • Osteuropäische Geschichte
  • Slavische Literatur- und Sprachwissenschaft, mit den Sprachen Russisch, Polnisch, Tschechisch und Bosnisch/Kroatisch/Montenegrinisch (BKMS)

Die Punktezahl wird (annähernd) je zur Hälfte aus den beiden Teilfächern erworben, wobei die Punkte für den Spracherwerb als zu beiden Teilfächern gehörig betrachtet werden. Wenn der Erwerb der gewählten slavischen Sprache weniger als 18 ECTS erbringt, müssen die fehlenden Punkte durch das Absolvieren von Sprachkursen oder zusätzlichen Modulen aus dem Wahlpflichtbereich erbracht werden.
Im Basisstudium müssen neben den Pflichtmodulen folgende Wahlpflichtmodule absolviert werden: Vorlesung Sprach- und Literaturwissenschaft; Sprachpraxis: Russisch 1; Sprachpraxis: Russisch 1 (Grammatik und/oder Kommunikation) oder Sprachpraxis: BKMS, Polnisch, Tschechisch 1.
Im Aufbaustudium müssen im Teilfach Osteuropäische Geschichte folgende Wahlpflichtmodule absolviert werden: Bachelorseminar Osteuropäische Geschichte (1- oder 2-semestrig); Vorlesung Osteuropäische Geschichte.
Im Teilfach Slavische Sprach- und Literaturwissenschaft: Bachelorseminar Sprach- oder Literaturwissenschaft; Vorlesung  oder Übung Sprach- oder Literaturwissenschaft; Sprachpraxis: Russisch 2 (insgesamt 9 ECTS) oder Sprachpraxis: BKMS, Polnisch, Tschechisch 2 und 3 (insgesamt 12 ECTS).
Im Bereich Inter- und Transkulturalität müssen 18 ECTS erworben werden (am Slavischen Seminar, der Osteuropäischen Geschichte oder bei Fremdanbietern, die osteuroparelevante Veranstaltungen anbieten).

Die Leistungsnachweise bestehen entweder in schriftlichen oder mündlichen Prüfungen bzw. der Bewertung schriftlicher Arbeiten oder von Referaten. Die Bachelorgesamtnote wird aus diesen nach Kreditpunkten gewichteten und gemittelten Modulnoten berechnet; es findet hingegen am Schluss des Bachelorstudiums keine eigene Bachelorprüfung statt.

Plan de la formation

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25-30 Arbeitsstunden.

Der nachstehende Musterstudienplan zeigt den möglichen Ablauf eines sechssemestrigen Bachelorstudiums im Major Osteuropastudien
(P)=Pflichtmodul; (WP)=Wahlpflichtmodul

Semester Modul ECTS
Basisstudium
1 Proseminar 1+2 (P)
Einführung in die Literaturwissenschaft (P)
Sprachpraxis: Russisch 1 oder BKMS, Polnisch, Tschechisch 1 (WP)
24
2 Proseminar Osteuropäische Geschichte (P)
Einführung in die Sprachwissenschaft (P)
Vorlesung Sprachwissenschaft (WP) 
Vorlesung Literaturwissenschaft (WP)
21
Aufbaustudium
3 Bachelorseminar OEG (WP)
Bachelorseminar Sprach- oder Literaturwissenschaft (WP)
Vorlesung Sprach- oder Literaturwissenschaft (WP)
Sprachpraxis: Russisch 2 oder BKMS, Polnisch, Tschechisch 2 (WP)
24
4 Bachelorseminar OEG (WP)
Bachelorseminar Sprach- oder Literaturwissenschaft (WP)
Vorlesung OEG (WP)
Sprachpraxis: Russisch 2 oder BKMS, Polnisch, Tschechisch 3 (WP)
21
5 Vorlesung: Kulturelle Grundlagen Osteuropas (OEG/Slavisches Seminar) (P)
Bachelorseminar (OEG/Slavisches Seminar/Fremdanbieter) (WP)
Kolloquium OEG und/oder
Übung (Fremdanbieter/Slavisches Seminar) (WP)
18
Spezialisierungsstudium
6 Bachelorarbeit Osteuropastudien (P) 12
Total 120

Combinaison des branches

Das Majorprogramm (120 ECTS)  wird kombiniert mit einem Minor (60 ECTS).
Grundsätzlich können alle Fächer der Philosophischen Fakultät miteinander kombiniert werden. Darüber hinaus können fakultätsfremde Minor gewählt werden. Diese müssen in Punktezahl und Studienstufe die in der Rahmenverordnung genannten Bedingungen erfüllen. Das Studienprogramm in Osteuropastudien kann nicht mit den Studienprogrammen  Osteuropäische Geschichte oder Slavische Sprach- und Literaturwissenschaft kombiniert werden. Sonst bestehen keine Einschränkungen.

Description en branche secondaire ou hors faculté

Nebenfach / Minor / Teilstudium

Das Fach Osteuropastudien kann nicht als Minor studiert werden.

Admission

Conditions d’admission

  • Eidgenössisch anerkannte gymnasiale Maturität, oder
  • Berufsmaturität oder Fachmaturität mit bestandener Passerellenprüfung, oder
  • Bachelor-Abschluss einer Fachhochschule oder einer Pädagogischen Hochschule

Auskunft darüber, welche Ausweise den direkten Zugang zu den einzelnen Fakultäten ermöglichen, erteilt die Universitätskanzlei. Sie informiert auch über notwendige ergänzende Aufnahmeprüfungen zu bestimmten Vorbildungszeugnissen und steht für diesbezügliche Fragen zur Verfügung.

Mehr Informationen für Inhaberinnen und Inhaber weiterer schweizerischer oder ausländischer Ausweise: Übersicht Zulassung Hochschulstudiengänge.

Latein / Griechisch

Für den Bachelorstudiengang Osteuropastudien werden weder Latein- noch Griechischkenntnisse vorausgesetzt.

Lien sur l'admission

Inscription

Immatrikulation

Obligatorische Anmeldung per Internet
für das Herbstsemester bis 30. April
für das Frühjahrssemester bis 30. November
Die Anmeldung erfolgt über den Online-Service

Moduleinschreibung
Die Belegung der Module erfolgt online, dabei sind weitere Termine zu beachten. Diese finden Sie im kommentierten Vorlesungsverzeichnis.

Coûts

Universität Zürich UZH > Philosophische Fakultät

Anmeldegebühren

Die Anmeldung zum Studium ist gebührenpflichtig und kostet
CHF 100.-.
Verspätete Anmeldungen in nicht platzbeschränkten Fächern kosten zusätzlich CHF 300.- und sind bis 31. Juli bzw. 31. Januar möglich.

Semestergebühren

Kollegiengeldpauschale und Semesterbeitrag: ca. CHF 780.-. 
Ausländische Studierende, die ihren Vorbildungsausweis nicht in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein erworben haben, zahlen einen zusätzlichen Semesterbeitrag von CHF 500.- bei der Zulassung zum Bachelorstudium bzw. CHF 100.- beim Masterstudium.
Siehe auch: www.uzh.ch/studies.html
Zu den Semestergebühren kommen je nach Studienrichtung weitere Kosten wie z.B. Bücher, Unterlagen für die Veranstaltungen, Praktikumsbeiträge, Exkursionen, Seminare etc

Diplôme

  • Bachelor haute école universitaire HEU

Bachelor of Arts UZH

Débouchés

Weiterführende Masterstudien

Master of Arts UZH

Infos pratiques

Lieu / adresse

  • Zurich (ZH)

Universität Zürich, Historisches Seminar
Karl Schmid-Strasse 4, 8006 Zürich
Universität Zürich, Slavisches Seminar
Plattenstrasse 43, 8032 Zürich

Déroulement temporel

Début des cours

Herbst- oder Frühjahrssemester

Durée de la formation

Mindeststudiendauer (Richtstudienzeit): 6 Semester
Insbesondere Teilzeitstudierende können die erforderlichen Kreditpunkte auch über einen grösseren Zeitraum erarbeiten.

Modalités temporelles

  • À plein temps

Langue d’enseignement

  • allemand

Remarques

Das Studienfach wird vom Historischen Seminar (federführend) und vom Slavischen Seminar der Universität Zürich getragen.

Fachverein
Der Fachverein FVhist vertritt die Interessen der Geschichtsstudierenden an der Universität Zürich.

Universität Zürich UZH > Philosophische Fakultät

Reglemente der Fakultät

Rahmenverordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Studienordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Die Reglemente finden Sie unter www.phil.uzh.ch/studium.html

Liens

Renseignements / contact

Historisches Seminar:
Tel. +41 44 634 38 66, Url: www.hist.uzh.ch, E-Mail : sek@hist.uzh.ch 
Slavisches Seminar:
Tel. +41 44 634 35 11, Url: www.uzh.ch/slav/index.html, E-Mail: sekretariat@slav.uzh.ch

orientation.ch