Accueil myOrientation

Me connaître - Etape 1: J'identifie mes intérêts, points forts et attentes professionnelles

Professions et formations - Etape 2: J’explore le monde des professions et des formations

Qualités requises et conditions d'admission - Etape 3: Je compare mes points forts avec les qualités requises et les conditions d'admission des métiers

Stages - Etape 4: J’explore en détail les métiers qui m’intéressent le plus

Projet professionnel - Etape 5: J’évalue mes résultats et me décide pour une profession ou une formation

Apprentissage - école - Etape 6: Recherche d'une place d'apprentissage et / ou inscription à une école

Préparation - Etape 7: Je me prépare à ma formation en entreprise ou en école

Dossier de travail - Tes résultats

Veuillez patienter...

Préparation de votre dossier myOrientation.

Déconnecté

Votre session de travail est expirée. Vous allez être redirigé sur la page d'accueil. Veuillez vous connecter à nouveau pour continuer votre session de travail.
Recherche

Lebensmittelwissenschaften

Bachelor HEU

Eidgenössische Technische Hochschule Zürich ETHZ > Systemorientierte Naturwissenschaften

Ajouté à myOrientation

Catégories
Lieu de formation

Zurich (ZH)

Langue d'enseignement

allemand

Type de formation

Hautes écoles universitaires HEU

Modalités temporelles

À plein temps

Thèmes de formation

Alimentation

Domaines d'études

Sciences alimentaires / Technologie alimentaire

Swissdoc

6.210.1.0

Mise à jour 20.06.2019

Description

Description de la branche d'études

Die Lebensmittelwissenschaften beschäftigen sich mit der Herstellung, Verarbeitung, Veredelung,  Konservierung, Lagerung und Verteilung von Lebensmitteln. Die Lebensmitteltechnologie konzentriert sich auf technologische Anwendungen.

Mehr zur Studienrichtung Lebensmittelwissenschaften

Description de la formation

Der Bachelor ist der erste Studienabschluss vor dem Master. Das Bachelor-Studium umfasst 180 Kreditpunkte.

Die Lebensmittelwissenschaft befasst sich mit der Entwicklung und Herstellung von Lebensmittelsystemen sowie den Beziehungen zwischen der molekularen bis makroskopischen Produktstruktur und den dadurch bedingten Eigenschaften. Es ist das Bestreben der lebensmittelwissenschaftlichen Forschung, Lebensmittelprodukte verbrauchergerecht zu optimieren. Sowohl mit der Komposition der Rohstoffe als auch durch technische Prozesse der Lebensmittelherstellung wird die Transformation der Struktur über kontrollierte physikalische oder biochemische Mechanismen vom Rohstoff bzw. Rohstoffgemisch zum Industrieprodukt beeinflusst.

Ziel der Lebensmittelwissenschaft ist es, die Ernährung der Menschen global zu gewährleisten. Dies soll mit sicheren, qualitativ hochwertigen und gesunden Lebensmittelprodukten aus nachhaltiger Nutzung der natürlichen Ressourcen erreicht werden.

Zusätzlich sollen spezifische Bedürfnisse bestimmter Zielgruppen bis hin zum Individuum hinsichtlich Gesundheits-, Ernährungs-, Leistungs- und Entwicklungsaspekten, in Industrie-, Schwellen- und Entwicklungsländern Berücksichtigung finden. Erkenntnisse in der Lebensmittelwissenschaft schaffen dafür die Grundlagen.

Reale, globale Problemstellungen im Kontext zur Nahrungsaufnahme als natürlichem Bedürfnis des Menschen, seine Gesundheit und sein Wohlbefinden stehen somit im Zentrum der Lebensmittelwissenschaft

Organisation des Studiums

Die naturwissenschaftlichen Vorlesungen des 1. Jahres werden mehrheitlich gemeinsam mit den Studiengängen Umweltnaturwissnschaften, Agrarwissenschaften und z.T. Erdwissenschaften angeboten.

Plan de la formation

 

1. Studienjahr
KP
Allgemeine Biologie I & II (Basisprüfung) 7
Biologie III: Ökologie (Basisprüfung) 3
Umweltsysteme I (Basisprüfung) 2
Chemie I & II (Basisprüfung) 9
Mathematik I & II (Basisprüfung) 13
Ökonomie (Basisprüfung) 3
Grundzüge des Rechts (Basisprüfung) 2
Welternährungssystem (Basisprüfung) 4
Ökologie und Systematik von Algen und Pilzen (Basisprüfung) 2
Kulturpflanzen im World Food System (Basisprüfung) 2
Nutztierwissenschaften im World Food System (Basisprüfung) 2
Praktikum Chemie 3
Einsatz von Informatikmitteln 2
Biologie I: Übungen 1
Exkursionen im World Food System 1
Physik I (Prüfungsblock 1) 5
Total 61
   
2. Studienjahr
KP
Mikrobiologie (Prüfungsblock 1) 2
Biochemie (Prüfungsblock 1) 2
Mathematik III: Systemanalyse (Prüfungsblock 1) 4
Physik II (Prüfungsblock 1) 5
Organische Chemie (Prüfungsblock 1) 2
Physiologie und Anatomi des Menschen I (Prüfungsblock 1) 2
Ausgewählte Kapitel der Physikalische Chemie (Prüfungsblock 2) 2
Einführung in das Agrarmanagement (Prüfungsblock 2) 2
Mathematik IV: Statistik (Prüfungsblock 2) 4
Agrarökonomie im WFS (Prüfungsblock 2) 3
Molekularbiologie (Prüfungsblock 2) 2
Physiologie und Anatomi des Menschen II (Prüfungsblock 2) 3
Praktikum Mikrobiologie 2
Praktikum Physik 2
Exkursionen I  1
   
Fächer vom 2. und 3. Studienjahr KP
Lebensmittelwissenschaftliche Fachgrundlagen (z.B. Lebensmittelanalytik, -chemie, -verfahrenstechnik) 19
Lebensmittelwissenschaftliche Fächer (z.B. Ökotoxikologie, Lebensmittelsensorik, -mikrobiologie, Marketing, Fermented Milk Products, etc.) 32
Lebensmittelwissenschaftliche Laborpraktika 11
Wahlfächer 3
   
3. Studienjahr  
Exkursionen II 1
Bachelor-Arbeit 15
   
BACHELOR TOTAL 180


KP = Kreditpunkte


Grundlagenfächer I und II: In den Lerneinheiten dieser beiden Kategorien werden
die mathematisch-naturwissenschaftlichen und sozialwissenschaftlichen Grundlagen
gelehrt. Die Grundlagenfächer I sind Bestandteil des Basisjahres, die Grundlagenfächer
II des zweiten Studienjahres.

Lebensmittelwissenschaftliche Fachgrundlagen: Sie dienen der Vermittlung der lebensmittelwissenschaftlichen Grundkenntnisse.

Lebensmittelwissenschaftliche Laborpraktika: Sie dienen der Vermittlung der praktischen Fähigkeiten für alle Gebiete der Lebensmittelwissenschaften.

Lebensmittelwissenschaftliche Fächer: Sie dienen der Vermittlung der Kenntnisse, die für alle Gebiete der Lebensmittelwissenschaften wesentlich sind.

Wahlfächer: Sie dienen der individuellen Erweiterung und Vertiefung der Ausbildung.

Exkursionen: Sie dienen der Vermittlung und Vertiefung des Wissens der lebensmittelwissenschaftlichen Grundlagen und Lehrgebiete. Sie stellen den Bezug zwischen theoretischem Wissen und der Praxis der Nahrungsmittelwertschöpfungskette her.

Bachelor-Arbeit: Sie bildet den Abschluss des Studiengangs und wird im dritten Studienjahr ausgeführt. Sie fördert die Fähigkeit der Studierenden zu selbständiger, strukturierter und wissenschaftlicher Tätigkeit.

Nach dem ersten Jahr wird eine Basisprüfung über den gesamten theoretischen Stoff des ersten Jahres abgelegt.
Im zweiten Jahr werden die Grundlagenfächer II in zwei Prüfungsblöcken geprüft . 
Die restlichen Fächer werden einzeln geprüft.
Für Laborpraktika, Exkursionen etc. gibt es semesterweise Leistungskontrollen.

Lien sur le plan de la formation

Combinaison des branches

ETH-Studiengänge sind allgemein Monofachstudiengänge. Es ist nicht möglich, Nebenfächer zu belegen.

Description en branche secondaire ou hors faculté

Nebenfach / Minor / Teilstudium

ETH-Studiengänge sind allgemein Monofachstudiengänge. Lebensmittelwissenschaften können nicht als Nebenfach belegt werden.

Admission

Conditions d’admission

Direkte Zulassung

- Schweizerische oder schweizerisch anerkannte Maturität, resp. Passerelle.
- Gleichwertiger ausländischer Maturitätsausweis, sofern die Bedingungen der ETH-Zulassungsverordnung erfüllt sind.
- Vom Bund anerkannter Fachhochschulabschluss.
- Abschluss einer der ETH entsprechenden universitären Hochschule.

Zulassung mit anderen Abschlüssen

Bewerberinnen und Bewerber mit Ausweisen, welche die Bedingungen für die prüfungsfreie Zulassung nicht erfüllen, müssen eine umfassende oder reduzierte Aufnahmeprüfung ablegen.
Siehe Anmeldung/Bewerbung

Inscription

Bis 30. April online über
Zulassung zum Bachelor-Studium

Immatrikulation

Die Immatrikulation erfolgt bei Studienbeginn - entsprechende Informationen werden nach der Anmeldung zugeschickt.

Coûts

Eidgenössische Technische Hochschule Zürich ETHZ > Systemorientierte Naturwissenschaften

Anmeldegebühren

Mit schweizerischem Ausweis: CHF 50.-
Mit anderen Ausweisen: CHF 150.-

Semestergebühren

Semestergebühren: CHF 730.-
Obligatorische Semesterbeiträge: CHF 69.-
Die Prüfungsgebühren sind in der Semesterpauschale inbegriffen.

Diplôme

  • Bachelor haute école universitaire HEU

Bachelor of Science ETH in Lebensmittelwissenschaft (BSc ETH Lm)
Englische Bezeichnung:
Bachelor of Science ETH in Food Science (BSc ETH Food Sc.)

Débouchés

Weiterführende Masterstudien

Master of Science ETH in Lebensmittelwissenschaften

Übertritt in spezialisierte Master-Studiengänge der ETH kann "sur dossier" und mit Auflagen erfolgen.

 

Didaktik-Zertifikat

Mit einem Master in Lebensmittelwissenschaften ist es möglich, das Didaktik-Zertifikat zu erwerben (Umfang 24 KP). Das Zertifikat bescheinigt den erfolgreichen Abschluss einer didaktischen Grundausbildung für die Lehrtätigkeit an Berufsschulen, Höheren Fachschulen und Fachhochschulen, nicht aber an Gymnasien. Mit der Zertifikats-Ausbildung kann bereits nach dem Erwerb des Bachelordiploms begonnen werden.
Siehe: www.didaktischeausbildung.ethz.ch

Infos pratiques

Lieu / adresse

  • Zurich (ZH)

ETH Zürich
Studienkoordination Lebensmittelwissenschaften
LFO F25.2
8092 Zürich ETH-Zentrum
Tel : 044 632 66 34
Url : https://www.hest.ethz.ch/studium/lebensmittelwissenschaften/ansprechpersonen.html
Email: jnuessli@ethz.ch

Déroulement temporel

Début des cours

Der Studienbeginn ist nur im Herbstsemester möglich.

Durée de la formation

Im Bachelor-Studium müssen 180 Kreditpunkte erworben werden, was einer Normstudiendauer von drei Jahren entspricht. Die maximale Studienzeit beträgt fünf Jahre.

Modalités temporelles

  • À plein temps

Langue d’enseignement

  • allemand

In höheren Semestern sind Lehrveranstaltungen auf Englisch möglich. Die jeweilige Unterrichtssprache ist im Verzeichnis der Lehrveranstaltungen aufgeführt.

Remarques

Bachelor-Studiengang Lebensmittelwissenschaft

Eidgenössische Technische Hochschule Zürich ETHZ

Tag der offenen Tür

Immer anfangs September finden die Studieninformationstage statt.

Liens

Renseignements / contact

Eidgenössische Technische Hochschule Zürich ETHZ

ETH Zürich
Kanzlei
ETH-Zentrum HG F 19
Rämistrasse 101
8092 Zürich
044 632 30 00
kanzlei@ethz.ch

ETH Zürich
Zulassungsstelle
ETH-Zentrum HG F 21.3-4
Rämistrasse 101
8092 Zürich
zulassung.ethz.ch
Bachelor-Zulassung: 044 633 82 00 und zulassung@ethz.ch
Master-Zulassung: 044 632 81 00 und master@ethz.ch

ETH Zürich
Studienwahlberatung
ETH-Zentrum HG F 69.2
Rämistrasse 101
8092 Zürich
044 633 49 02
sts.ethz.ch
studienberatung@ethz.ch

orientation.ch