?global_aria_skip_link_title?

Accueil myOrientation

Me connaître - Etape 1: J'identifie mes intérêts, points forts et attentes professionnelles

Professions et formations - Etape 2: J’explore le monde des professions et des formations

Qualités requises et conditions d'admission - Etape 3: Je compare mes points forts avec les qualités requises et les conditions d'admission des métiers

Stages - Etape 4: J’explore en détail les métiers qui m’intéressent le plus

Projet professionnel - Etape 5: J’évalue mes résultats et me décide pour une profession ou une formation

Apprentissage - école - Etape 6: Recherche d'une place d'apprentissage et / ou inscription à une école

Préparation - Etape 7: Je me prépare à ma formation en entreprise ou en école

Dossier de travail - Tes résultats

Veuillez patienter...

Préparation de votre dossier myOrientation.

Déconnecté

Votre session de travail est expirée. Vous allez être redirigé sur la page d'accueil. Veuillez vous connecter à nouveau pour continuer votre session de travail.

Travaux de maintenance: en raison des travaux de maintenance sur les serveurs d’orientation.ch, il faut s'attendre à des interruptions le mardi 17 mai entre 17h00 et 24h00.

Recherche

Sozialwissenschaften: Soziologie, Sozialpolitik, Sozialarbeit

Master HEU

Université de Fribourg (UNIFR) > Faculté des lettres et des sciences humaines

Ajouté à myOrientation

Catégories
Lieu de formation

Fribourg (FR)

Langue d'enseignement

allemand

Type de formation

Hautes écoles universitaires HEU

Modalités temporelles

À plein temps

Thèmes de formation

Domaine social, sciences sociales

Domaines d'études

Sociologie - Travail social

Swissdoc

6.731.10.0 - 6.731.6.0

Mise à jour 31.03.2021

Description

Description de la branche d'études

Nicht immer gewährleisten soziale Systeme eine hinreichende Integration aller Menschen. Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Soziokulturelle Animation greifen dort ein, wo sozial Benachteiligte ihre Probleme nicht alleine lösen können.
Mehr zur Studienrichtung Soziale Arbeit

Description de la formation

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90 - 120 ECTS-Punkte.

Dieses Studienprogramm ist international und interdisziplinär ausgerichtet. Es vermittelt spezialisiertes und vertieftes Wissen zu gesellschaftlichen Phänomenen, Institutionen, Strukturen, Prozessen, Praktiken und deren Wandel. Die Schwerpunkte liegen bei den Themenfeldern Soziale Ungleichheiten, Armut, Arbeit, Konflikte, Delinquenz, Netzwerke und Gender. Thematisiert werden Fragen der Globalisierung, der Beziehungen zwischen dem Globalen Norden und dem Globalen Süden sowie wirtschaftliche, politische oder soziale Herausforderungen, Probleme und Potentiale. Die Themen und Fragestellungen werden nicht nur aus soziologischer, sondern auch aus der Perspektive von Sozialpolitik und Sozialarbeit betrachtet. Betont wird die theoriegeleitete komparative Forschung und Lehre ebenso wie die Fähigkeit kritisch zu denken und zu hinterfragen. Die methodische Ausbildung ist vielfältig: Aufbauend auf den Kenntnissen der Bachelorprogramme werden sowohl qualitative als auch quantitative empirische Methoden der Sozialforschung vermittelt. Die Studierenden können das Vertiefungsprogramm durch ein Nebenprogramm oder ein Spezialisierungsprogramm innerhalb des Departements ergänzen.

Plan de la formation

Soziologie, Sozialpolitik, Sozialarbeit, MA (90 / 120 ECTS)

1 ECTS-Punkt entspricht einem Arbeitsaufwand von 25 bis 30 Arbeitsstunden.

  ECTS
1 Pflichtmodul (P) & Masterarbeit  
P Methoden und Kolloquien Masterarbeit  
Kolloquium I: Grundlagen und Forschungsskizze  3
Kolloquium II & III: Untersuchungsplan und Zwischenbericht  3
Fortgeschrittene qualitative Methoden 3
Fortgeschrittene Statistik 3
Methode - Wissenschaft - Politik 3
  15
Masterarbeit 30
   
3 Wahlpflichtmodule (WP1, WP2, WP3) aus 8 zur Auswahl  
   
WP1/2/3: Globaler Norden  
Globalisierung 3
Vergleiche und Fallstudien 3
Felder 3
Seminararbeit oder Vortragsreihe 6
  15
WP1/2/3: Globaler Süden  
Sozialer Wandel 3
Vergleiche und Fallstudien 3
Felder 3
Seminararbeit oder Vortragsreihe 6
  15
   
WP1/2/3: Soziale Lebenslagen und Differenzen  
Armut, Prekarität, Vulnerabilität 3
Lebensverlauf, Familie, Demografie 3
Differenzen und Konflikte 3
Seminararbeit oder Vortragsreihe 6
  15
WP1/2/3: Elemente der Wohlfahrtsproduktion  
Öffentliche und private Sicherheit 3
Soziale Netzwerke 3
Internationale Sozialpolitik 3
Seminararbeit oder Vortragsreihe 6
  15
WP2/3: Inclusion sociale et nouvelles normalisations  
Cours: Moralisation des politiques publiques 3
Cours: Le care et les nouvelles politiques sociales 3
Séminaire: Enjeux et défis des politiques d'inclusion 3
Travail de séminaire 6
  15
WP2/3: Santé publique et enjeux sociaux  
Cours: Des politiques de santé aux pratiques d'intervention 3
Cours: De la prévention de l'échec? 3
Séminaire: Le culte de la santé et a gestion des risque 3
Travail de séminaire 6
  15
WP3: Gender und soziale Wohlfahrt  
Gender und soziale Gerechtigkeit 3
Gender und Sozialpolitik 3
Gender und soziale Wohlfahrt 3
Vortragsreihe 6
  15
WP3: Nonprofitorganisationen und Management  
Einführung in die Managementlehre  3
weitere Kurse: mindestens 9 ECTS für Veranstaltungen aus dem Angebot des Verbandsmanagement Instituts (VMI).  12
   15
Total 90
Optionales Neben- oder Spezialisierungsprogramm 30
Total mit Neben- oder Spezialisierungsprogramm 120

Lien sur le plan de la formation

Combinaison des branches

Der Studiengang Soziologie, Sozialpolitik, Sozialarbeit kann mit einem Nebenprogramm / Minor (60 ECTS-Punkte) kombiniert werden, das aus den Fächern der Universität Freiburg frei gewählt werden kann.
Siehe auch Nebenprogramme nach Wahl.

Die Masterstudienprogramme Gender, Gesellschaft, Sozialpolitik; Sozialpolitik und Sozialarbeit; Soziologie werden als Nebenprogramme und als Spezialisierungsprogramme angeboten (30 ECTS-Kreditpunkte).

Description en branche secondaire ou hors faculté

Das Departement "Sozialarbeit, Sozialpolitik und globale Entwicklung" bietet vier Neben- bzw. Spezialisierungsprogramme zu 30 ECTS-Punkten an.

Nebenprogramme stehen Studierenden anderer Departemente offen. Spezialisierungsprogramme des Bereichs ergänzen das MA- Vertiefungsprogramm «Soziologie, Sozialpolitik, Sozialarbeit» auf sinnvolle Weise. Das Spezialisierungsprogramm Gender, Gesellschaft, Sozialpolitik wird in Kooperation mit der Universität Bern angeboten.

Folgende Neben-/Spezialisierungsprogramme werden angeboten:

Soziologie

  • Globaler Norden
  • Globaler Süden

Sozialpolitik und Sozialarbeit

  • Soziale Lebenslagen und Differenzen
  • Wohlfahrtsproduktion

Problèmes sociaux, action sociale et préventions des risques (auf Französisch)

  • Inclusion sociale et nouvelles normalisations
  • Santé publique et enjeux sociaux

Gender, Gesellschaft, Sozialpolitik

  • Gender und soziale Wohlfahrt
  • Modul aus dem Master-Kursangebot des Interdisziplinären Zentrums für Geschlechterforschung der Universität Bern

Admission

Conditions d’admission

Direkte Zulassung (ohne Bedingungen)

  • Bachelor in Soziologie zu mindestens 90 ECTS
  • Bachelor in Sozialarbeit und Sozialpolitik zu mindestens 90 ECTS

Zulassung mit Ergänzungsprogramm (max. 30 ECTS)

  • Bachelor in Soziologie zu mindestens 60 ECTS
  • Bachelor in Sozialarbeit und Sozialpolitik zu mindestens 60 ECTS
  • Bachelor in Politikwissenschaften zu mindestens 90 ECTS
  • Bachelor in Religionswissenschaften zu mindestens 90 ECTS
  • Bachelor in Sozial- und Kulturanthropologie / Ethnologie zu mindestens 90 ECTS
  • Bachelor in Kommunikations- und Medienwissenschaften zu mindestens 90 ECTS
  • Bachelor in Erziehungswissenschaften zu mindestens 90 ECTS
  • Bachelor in Heilpädagogik zu mindestens 90 ECTS
  • Bachelor in Psychologie zu mindestens 90 ECTS
  • Bachelor in Geschichte (Spezialisierung Zeitgeschichte) zu mindestens 90 ECTS
  • Bachelor in in Geographie (Spezialisierung Humangeografie) zu mindestens 90 ECTS

Inhaberinnen und Inhaber eines Schweizer oder ausländischen universitären Bachelorabschlusses, der von der Universität Freiburg anerkannt und als gleichwertig eingestuft wird, welche diese Bedingung nicht erfüllen, können mit Bedingungen (vor Beginn des Masterstudiums zu erbringen) und/oder Auflagen (während des Masterstudiums zu erbringen) zum Masterstudium zugelassen werden. Diese Studienleistungen dürfen 60 ECTS-Kreditpunkte nicht überschreiten. Dasselbe trifft für Inhaberinnen und Inhaber eines Bachelorabschlusses einer Schweizer Fachhochschule zu, gemäss den massgebenden Konventionen.

Mehr Informationen für Inhaberinnen und Inhaber weiterer schweizerischer oder ausländischer Ausweise: Übersicht Zulassung Hochschulstudiengänge

Für die Zulassung ist die jeweilige Hochschule zuständig (siehe "Links zur Zulassung").

Lien sur l'admission

Inscription

Anmeldefristen der Universität Freiburg

  • Herbstsemester: 30. April
  • Frühlingssemester: 30. November

Coûts

Université de Fribourg (UNIFR) > Faculté des lettres et des sciences humaines

Taxes semestrielles

  • CHF 655.- par semestre (Suisses et étrangers au bénéfice d'un permis C ou dont les parents habitent en Suisse ou au Liechtenstein);
  • CHF 805.-  par semestre (étrangers).

Diplôme

  • Master haute école universitaire HEU

Master of Arts in Sozialwissenschaften: Soziologie, Sozialpolitik, Sozialarbeit, Universität Freiburg

Débouchés

Nachdiplomstudium, MAS

Informationen unter berufsberatung.ch > Aus- und Weiterbildungen an Hochschulen

Doktorat / PhD

Die Philosophische Fakultät der Universität Freiburg erteilt den Titel eines Doktors der Philosophie nach Abschluss der Masterstudien auf Grund einer wissenschaftlichen Arbeit (Dissertation) und einer mündlichen Prüfung.

Infos pratiques

Lieu / adresse

  • Fribourg (FR)

Universität Freiburg
Soziologie, Sozialpolitik, Sozialarbeit
Rte Bonnesfontaines 11
1700 Freiburg

Déroulement temporel

Début des cours

Herbstsemester oder Frühlingssemester

Durée de la formation

3 - 4 Semester

Modalités temporelles

  • À plein temps

Langue d’enseignement

  • allemand

Studium auf Deutsch. Einzelne Veranstaltungen können in englischer Sprache angeboten werden.
Erwerb des Masters mit Zusatz "Zweisprachiges Studium" möglich (Deutsch – Französisch).

Liens

Renseignements / contact

Dr. Maurizia Masia: maurizia.masia@unifr.ch

orientation.ch