?global_aria_skip_link_title?

Recherche

Art History / Kunstgeschichte

Bachelor HEU

Universität Bern UNIBE

Catégories
Lieu de formation

Berne (BE)

Langue d'enseignement

allemand

Type de formation

Hautes écoles universitaires HEU

Modalités temporelles

À plein temps

Thèmes de formation

Culture, beaux-arts, arts appliqués

Domaines d'études

Histoire de l'art

Swissdoc

6.827.2.0

Mise à jour 15.09.2021

Description

Description de la branche d'études

Die Kunstgeschichte beschäftigt sich mit der bildenden Kunst und ihrer Geschichte von der Spätantike bis in die Gegenwart: Malerei, Architektur, Bildhauerei und Kunsthandwerk oder Design, aber auch neue Medien.

Mehr zur Studienrichtung Kunstgeschichte

Description de la formation

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS-Punkte.

Kunstgeschichte kann auf Bachelorstufe als Major zu 120 ECTS oder als Minor im Umfang von 60 oder 30 ECTS-Punkten belegt werden.

Das Studienprogramm beinhaltet eine umfassende kunstgeschichtliche Ausbildung in den vier Studienbereichen (SB)

  • Ältere Kunstgeschichte (ÄK),
  • Kunstgeschichte der Neuzeit (KN),
  • Kunstgeschichte der Moderne und Gegenwart (MG) und
  • Architekturgeschichte und Denkmalpflege (AD).

Vermittelt wird das gesamte Spektrum der westlichen Kunst und ihrer Geschichte von der frühchristlichen Zeit bis in die Gegenwart. Neben den klassischen Kunstgattungen – Architektur, Malerei, Grafik, Skulptur und Kunstgewerbe – werden die spezifischen Ausdrucksformen der Moderne und der Gegenwart einschliesslich der Neuen Medien behandelt. Zu den Gegenständen gehören zudem die historischen und sozialen Bedingungen künstlerischer Praxis, die kultischen, sozialen und ästhetischen Funktionen der Kunst- und Bauwerke, ihre Formen und Typen, Inhalte und Bedeutung, bis hin zu ihrer künstlerischen und literarischen Rezeption. Die Analyse und Geschichte von Kunsttheorie und Kunsthistoriographie stehen ebenfalls auf dem Programm, welches das Fach in seiner ganzen Breite abdeckt. Exkursionen und Praktika dienen der empirischen Vertiefung.

Ausbildungsziele

Die Absolventinnen und Absolventen können

  • selbständig komplexe kulturhistorische Zusammenhänge untersuchen und darstellen,
  • mit den wissenschaftlichen Grundlagen der Kunstgeschichte sicher umgehen,
  • das methodische Instrumentarium der Kunstgeschichte reflektieren und kritisch anwenden,
  • selbständig kunstgeschichtliche Fragestellungen analysieren und darlegen.
  • ihre Lernfähigkeiten nutzen, um ihre Studien selbstbestimmt fortzusetzen,
  • eine Abschlussarbeit verfassen, in der wissenschaftlich und methodisch fundiert eine kunstgeschichtliche Problemstellung in vollem Umfang dargestellt wird.

Plan de la formation

Ein ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25 bis 30 Arbeitsstunden.

Bachelor Kunstgeschichte, Major (120 ECTS)

Semester  Lehrveranstaltungen ECTS
 P r o p ä d e u t i k u m   
1 - 2  Grundlagenmodul Ältere Kunstgeschichte  11
1 - 2  Grundlagenmodul Kunstgeschichte der Neuzeit  11
1 - 2  Grundlagenmodul Kunstgeschichte der Moderne und Gegenwart   11
1 - 2 Grundlagenmodul Architekturgeschichte und Denkmalpflege  11 
 H a u p t s t u d i u m   
1 - 6 Neun Exkursionstage 9
3 - 5 Vertiefungsmodul Ältere Kunstgeschichte 9
3 - 5 Vertiefungsmodul Kunstgeschichte der Neuzeit 
3 - 5  Vertiefungsmodul Kunstgeschichte der Moderne und Gegenwart 9
3 - 5  Vertiefungsmodul Architekturgeschichte und Denkmalpflege
5 Hauptseminar (wählbar aus SB 1-4) 6
3 - 6 Bachelor-Arbeit, eigenständiges Studium und Fachprüfung  10 
1 - 6 Wahlbereich Major 15
  Total 120 

Grundlagenmodule umfassen je ein Proseminar, eine Vorlesung und einen vorlesungsbegleitenden Grundkurs; Vertiefungsmodule je ein Proseminar und eine Vorlesung pro Studienbereich.

Im Rahmen der Ausbildung sind Exkursionen zu belegen, die der Vertiefung des Fachwissens anhand der Untersuchung von Originalen dienen. Maximal die Hälfte der für Exkursionen vergebenen ECTS-Punkte können durch Praktika ersetzt werden.

In der Phase des Hauptstudiums wird von den Studierenden in eigenständigem Studium ein ‚Grundwissen Kunstgeschichte’ erworben, das über eine mündliche Fachprüfung am Ende des Bachelorstudiums in die Bewertung eingeht. Das ‚Grundwissen Kunstgeschichte’ beruht auf jeweils mit den Lehrenden zu vereinbarenden Stoffgebieten oder einer von ihnen festzulegenden Lektüreliste und steht im Zusammenhang mit je einer Lehrveranstaltung aller vier Studienbereiche.

Der Wahlbereich Major im Umfang von 15 ECTS-Punkten kann durch entsprechend gekennzeichnete Lehrveranstaltungen des Instituts für Kunstgeschichte, der Fakultät oder aus dem Studienangebot anderer Fakultäten frei abgedeckt werden.

Combinaison des branches

Der Bachelor-Studiengang Kunstgeschichte setzt sich aus dem Major zu 120 ECTS und einem oder mehreren Minor im Umfang von 60 ECTS-Punkten zusammen.
Zum Major können alle an der Universität Bern im entsprechenden Umfang angebotenen Minor gewählt werden; nur die Wahl des Major und Minor in derselben Studienrichtung ist nicht zulässig.
Wenn anstelle eines 60-ECTS-Minor mehrere Minor gewählt werden, darf maximal einer davon aus dem Angebot der Philosophisch-historischen Fakultät gewählt werden. Von dieser Einschränkung ausgenommen ist der 30-ECTS-Minor Basis Antike.
Für alle Kombinationen gilt, dass Leistungskontrollen oder Module, die Bestandteil mehrerer Studienprogramme sind, nur an ein Studienprogramm angerechnet werden können.
Ausserfakultäre Studierende richten sich nach den Kombinationsmöglichkeiten innerhalb der Fakultät, an der das Majorstudium absolviert wird.

Stages

Obgleich der Studienplan Kunstgeschichte kein Pflichtpraktikum vorsieht, empfiehlt das Institut für Kunstgeschichte nachdrücklich, das Studium durch Praktika zu vertiefen.
Durch Praktika können schon frühzeitig Berufsperspektiven entwickelt werden, und sie eröffnen einen Einblick in Berufsfelder jenseits von Lehre und Forschung. Während des Studiums bietet sich die praktische Mitarbeit in Museen, Denkmalpflege, Journalismus oder im Kunsthandel an. Es werden ausschliesslich Praktika an kunsthistorisch relevanten Institutionen angerechnet.
Maximal die Hälfte der durch Exkursionstage geforderten ECTS-Punkte können durch Praktika ersetzt werden. Dabei entspricht eine Woche Praktikum (100%) einem ECTS-Punkt.

Description en branche secondaire ou hors faculté

Bachelor Kunstgeschichte, Minor (60 ECTS)

Das Studienprogramm beinhaltet

  • zwei Grundlagenmodule (aus zwei frei wählbaren Studienbereichen),
  • ein Vertiefungsmodul (ein Proseminar und zwei Vorlesungen),
  • einen Wahlbereich Kunstgeschichte (12 ECTS),
  • vier Exkursionstage (von denen die Hälfte durch Praktika ersetzt werden kann),
  • ein Hauptseminar aus einem wählbaren Studienbereich,
  • das eigenständige Studium einschliesslich der Fachprüfung (4 ECTS).

Bachelor Kunstgeschichte, Minor (30 ECTS)

Das Studienprogramm versteht sich als kunstgeschichtliche Ergänzungsausbildung und umfasst

  • zwei Grundlagenmodule (aus zwei Studienbereichen),
  • zwei Exkursionstage sowie
  • einen Wahlbereich Kunstgeschichte (6 ECTS).

Admission

Conditions d’admission

  • Schweizerische oder schweizerisch anerkannte gymnasiale Maturität
  • Eidgenössische Berufsmaturität oder eidgenössische Fachmaturität mit bestandener Ergänzungsprüfung («Passerelle»)
  • Bachelor einer schweizerischen universitären Hochschule, Fachhochschule oder pädagogischen Hochschule
  • Master, Lizentiat oder gleichwertiger Abschluss einer schweizerischen universitären Hochschule

Inhaberinnen und Inhaber weiterer Ausweise (schweizerische oder ausländische) können sich mit ihren Fragen bezüglich Zulassung direkt an die Abteilung Zulassung, Immatrikulation und Beratung wenden.

Sprachkenntnisse

Bei der Anmeldung zum Bachelorabschluss (Major und Minor) ist der Nachweis folgender Sprachkenntnisse zu erbringen:

  • zwei moderne Fremdsprachen oder
  • Latein sowie eine moderne Fremdsprache.

Die Fremdsprachenkenntnisse können auch studienbegleitend erworben werden. Die dabei erbrachten Studienleistungen werden dem Bachelorstudium nicht angerechnet. Sofern sie an der Universtät Bern erbracht wurden, werden sie im Diploma Supplement ausgewiesen.

Lien sur l'admission

Inscription

Wer an der Universität Bern ein Bachelorstudium in einem nicht-medizinischen Fach aufnehmen oder wiederaufnehmen will, muss sich
für das Herbstsemester jeweils bis zum 30. April,
für das Frühjahrssemester jeweils bis zum 15. Dezember
mit den dafür vorgesehenen Formularen bzw. online voranmelden.
Die gleichzeitige Voranmeldung für mehrere Studienrichtungen ist unzulässig.

Die Universitätsleitung lädt die Vorangemeldeten zur Einreichung der Immatrikulationsbelege ein. Die Immatrikulation kann zu Beginn des akademischen Jahres wahlweise für ein ganzes Jahr oder für ein Semester erfolgen.
Es gelten folgende Fristen:

  • Herbstsemester: jeweils 31. August
  • Frühjahrssemester: jeweils 31. Januar.

Coûts

Universität Bern UNIBE > Philosophisch-historische Fakultät

Anmeldegebühren

Für die Anmeldung zum Studium ist eine Gebühr von Fr. 100.- zu entrichten.

Semestergebühren

Die Studien- und Semestergebühren betragen CHF 784.- pro Semester.

Diplôme

  • Bachelor haute école universitaire HEU

Bachelor of Arts in Art History, Universität Bern

Débouchés

Weiterführende Masterstudien

    • Master of Arts in Art History, Universität Bern
    • Master of Arts in Art History with special qualification in Curatorial Studies and Museology, Universität Bern
    • Master of Arts in Art History with special qualification in Cultural Heritage, Universität Bern
    • Master of Arts in Art History with special qualification in the History of Textile Arts, Universität Bern
    • Master of Arts in World Arts and Music, Universität Bern
    • Master of Arts in Editionsphilologie, Universität Bern

Infos pratiques

Lieu / adresse

  • Berne (BE)

Universität Bern
Institut für Kunstgeschichte
Mittelstrasse 43
3012 Bern

Déroulement temporel

Début des cours

Herbst- oder Frühjahrssemester

Durée de la formation

Die Regelstudienzeit für das Bachelorstudium beträgt sechs Semester.
Bei Vorliegen wichtiger Gründe (Erwerbstätigkeit, Schwangerschaft, Militärdienst, Zivildienst, Kinderbetreuung, Krankheit) kann eine Verlängerung der Studienzeit beantragt werden.

Modalités temporelles

  • À plein temps

Langue d’enseignement

  • allemand

Remarques

Universität Bern UNIBE > Philosophisch-historische Fakultät

Reglemente der Fakultät

www.philhist.unibe.ch > Studium > Reglemente

Liens

Renseignements / contact

Studienfachberatung: 

Majorstudium: M.A. Maximilian Geiger,

Minorstudium: M.A. Patricia Simon

E-Mail: studienkoordination@ikg.unibe.ch

Universität Bern UNIBE

Zulassung, Immatrikulation und Beratung
Tel.: +41 31 684 39 11

orientation.ch