?global_aria_skip_link_title?

Recherche

Digital Construction

Bachelor HES

Hochschule Luzern HSLU

Catégories
Lieu de formation

Horw (LU)

Langue d'enseignement

allemand - anglais

Type de formation

Hautes écoles spécialisées HES

Modalités temporelles

À plein temps - À temps partiel

Thèmes de formation

Planification des travaux, aménagement du territoire

Domaines d'études

Architecture - Architecture d'intérieur - Génie civil - Technique des bâtiments

Swissdoc

7.420.24.0

Mise à jour 09.11.2023

Description

Description de la formation

Der Bachelor ist der erste Hochschulabschluss und verlangt 180 ECTS (Kreditpunkte).

Dieses interdisziplinäre Studium macht Sie zur Fachperson für die Digitalisierung im Bau.

Die Studierenden werden darauf vorbereitet, die Schnittstellen zwischen den klassischen Gestaltungs- und Ingenieurberufen des Bauwesens besetzen zu können. Dabei geht es um das Zusammenführen fachlicher, prozessualer und digitaler Kompetenzen und die Entwicklung nachhaltiger Lösungen.

Die Bau- und Immobilienwirtschaft befindet sich an einem entscheidenden Übergangspunkt, an dem der Einfluss der Digitalisierung deutlich zunimmt. Doch wer Gebäude digital planen, bauen und betreiben will, braucht Kompetenzen, die heute in der Praxis noch weitgehend fehlen. Das Studium zielt daher auf die Bildung eines sowohl digitalen wie auch fachlichen Kompetenzprofils ab.

Schon heute zeigt die Praxis immer grösser werdende Schnittmengen und sich auflösende Grenzen zwischen den heute noch klassischen Berufsfeldern Architektur, Innenarchitektur, Bau und Gebäudetechnik in den gleichermassen stark segmentierten Unternehmungen. Interdisziplinarität soll über die Digitalisierung im Bau noch weiter gefördert werden.

Der Bachelor Digital Construction bietet zwei Abschlüsse an und ist damit ein Doppel-Studiengang.

  • Im Bachelor of Arts mit der Studienrichtung Architecture stehen die kreativen, räumlichen, visuellen und handwerklichen Aspekte aus den Disziplinen Architektur und Innenarchitektur im Vordergrund.
    Entsprechend wird Wert auf gestalterische Aspekte im Bereich Digitalisierung gelegt.
  • Im Bachelor of Science mit den Studienrichtungen Building Technology und Structural Engineering sind es die analytischen, naturwissenschaftlichen und industriellen Aspekte aus den Disziplinen Gebäudetechnik und Bauingenieurwesen, auf welche der Fokus gelegt wird.

Gemeinsame interdisziplinäre Kern- und Projektmodule in den Bereichen prozessurale und digitale Kompetenzen verbinden die beiden Studiengänge. Building Information Modeling (BIM), Virtual and Augmented Reality (VR/AR), Data Thinking sowie Internet of Things (IoT) bilden die Schwerpunkte, die unter anderem in Zusammenarbeit mit dem Department Informatik angeboten werden.

Die Kernmodule vermitteln Grundlagenwissen, welches in den Projektmodulen praxisbezogen und vertiefend angewendet und reflektiert wird. Im Zentrum der Projektmodule steht der digitale Zwilling, dessen Erstellung und Nutzung erlernt und erprobt wird. Ziel der Projektmodule ist es, Best Practices zu erstellen: einerseits für die digitalen Zwillinge, andererseits für die Prozesse der Zusammenarbeit und des Datenaustauschs, wobei auch notwendige Programmierkenntnisse zur Bewältigung der Schnittstellen vermittelt werden. 

Der zusätzliche Besuch eines Studiensemesters an einer ausländischen Hochschule bietet wertvolle fachliche und soziale Kompetenzerweiterung.

Plan de la formation

Das Studium ist modular aufgebaut. 1 ECTS-Punkt entspricht ungefähr einem Arbeitsaufwand von 25-30 Stunden.

Aufbau Bachelor of Science

Module ECTS
Kernmodule Studienrichtung
Building Technology 
Structural Engineering 
Mathematics an Physics
51
Kernmodule 
Digitale Kompetenzen Fokus Engineering
18
Kernmodule 
Prozessuale und digitale Kompetenzen
33
Projektmodule 
Sustainability 
Project- and data management 
Building Information Modelling 
Virtual/Augmented Reality 
Internet of Things
48
Erweiterungsmodule 
Fokus Engineering
15
Zusatzmodule 15

Aufbau Bachelor of Arts

Module ECTS
Kernmodule Studienrichtung Structural
Visuelle Komposition 
Raum und Nutzung
Farbe, Licht und Material 
Struktur und Tragwerk
51
Kernmodule 
Digitale Kompetenzen Fokus Design
18
Kernmodule 
Prozessuale und digitale Kompetenzen
33
Projektmodule 
Sustainability 
Project- and data management 
Building Information Modelling 
Virtual/Augmented Reality 
Internet of Things
48
Erweiterungsmodule 
Fokus Design
15
Zusatzmodule 15


Das Studium wird mit einer Bachelor-Thesis abgeschlossen. Dabei handelt es sich um vertiefende Einzelarbeit zu einem selbstgewählten Thema.

Admission

Conditions d’admission

  • Technische Berufsmatura oder gestalterische plus abgeschlossene Berufslehre, die mit der gewünschten Richtung verwandt ist
  • Gymnasiale Matura plus Praktikum, für Studienrichtung Science StudiumPLUS möglich
  • Aufnahme über das Zulassungsstudium

Lien sur l'admission

Inscription

Herbstsemester: Ende April;
Frühlingssemester Ende November;
Spätere Anmeldungen werden akzeptiert.

Coûts

  • Semestergebühr CHF 800.00
  • Einschreibegebühr einmalig CHF 200.00
  • Modulendprüfungsgebühr: CHF 150.00
  • HSLU-Card einmalig CHF 50.00
  • Dienstleistungspauschale CHF 60.00
  • Sportgebühr CHF 25.00
  • Schulmaterial pro Jahr: CHF 500.00

Diplôme

  • Bachelor haute école spécialisée HES

Bachelor of Arts Hochschule Luzern/FHZ in Digital Construction mit der Studienrichtung Architecture;
Bachelor of Science Hochschule Luzern/FHZ in Digital Construction mit den Studienrichtungen Building Technology oder Engineering

Débouchés

Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, digitale Zwillinge zu erstellen auf Basis von Methoden und Tools zur interdisziplinären digitalen Prozess- und Baugestaltung wie beispielsweise Building Information Modeling (BIM), parametrisches Modellieren, Internet of Things (IoT), Virtual- und Augmented Reality (VR/AR). Sie stellen den Datenfluss und die Kommunikation in komplexen Bauplanungsprozessen unter den Aspekten von Cybersecurity über alle Disziplinen und Bauplanungsphasen sicher.

Es ergeben sich vielfältige Berufsfelder in verschiedenen Branchen des Bauwesens wie beispielsweise in Architektur-, Bauingenieur- und Gebäudetechnik-Unternehmen sowie New Technology Firmen, welche mit digitalen Produkten und Lösungen arbeiten. Auch im Bereich von Forschung und Entwicklung von neuen digitalen Produkten als auch bei ausführenden Unternehmen mit Modell-basierter Vorfertigung, Construction Management, integrierter Baulogistik und anschliessender Bewirtschaftung sind eine Anstellung im Anschluss möglich.

Infos pratiques

Lieu / adresse

  • Horw (LU)

Déroulement temporel

Début des cours

September / Februar
Bei Studienstart im FS dauert das Studium i.d.R. ein Semester länger (bei Vollzeit 7 anstatt 6 Semester).

Durée de la formation

Vollzeit: 3 Jahre - 6 Semester à 14 Wochen Kontaktstudium + Modulprüfung/Bachelor-Thesis

Teilzeit: 4 Jahre - 8 Semester à 14 Wochen Kontaktstudium + Modulprüfung/Bachelor-Thesis

Modalités temporelles

  • À plein temps
  • À temps partiel

Langue d’enseignement

  • allemand
  • anglais

Liens

Renseignements / contact

Mark Baldwin, Co-Studiengangleiter
Studienrichtung Architecture
+41 41 349 33 35
mark.baldwin@hslu.ch

Markus Weber, Co-Studiengangleiter
Studienrichtung Building Technology und Structural Engineering
+41 41 349 31 95
markus.weber@hslu.ch

orientation.ch