?global_aria_skip_link_title?

Recherche

Mediävistik, Spezialisierter Master

Master HEU

Universität Zürich UZH > Philosophische Fakultät

Catégories
Lieu de formation

Zurich (ZH)

Langue d'enseignement

allemand

Type de formation

Hautes écoles universitaires HEU

Modalités temporelles

À plein temps

Thèmes de formation

Sciences humaines, histoire, philosophie

Domaines d'études

Histoire

Swissdoc

6.830.12.0

Mise à jour 03.06.2022

Description

Description de la branche d'études

Die Germanistik, die oft auch als deutsche Philologie bezeichnet wird, gehört zu den Geisteswissenschaften und erforscht, dokumentiert und vermittelt die deutsche Sprache und Literatur in ihren historischen und gegenwärtigen Erscheinungsformen. Mediävistik ist ein Teilgebiet der Studienrichtung Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft. Mehr zur Studienrichtung Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft.

Description de la formation

Der Master ist der zweite Hochschulabschluss und verlangt in der Regel 90-120 ECTS-Punkte.

Der Masterstudiengang Mediävistik wird durch das Kompetenzzentrum "Zürcher Mediävistik" getragen, an dem folgende Institute und Seminare beteiligt sind: Deutsches Seminar, Englisches Seminar, Historisches Seminar, Kunsthistorisches Institut, Mittellateinisches Seminar,  Musikwissenschaftliches Institut, Orientalisches Seminar, Philosophisches Seminar, Rechtswissenschaftliches Institut, Romanisches Seminar, Theologisches Seminar. Das Kompetenzzentrum trägt das Studienfach und ist hauptverantwortlich für die Lehre.

Das Lehrangebot setzt sich aus interdisziplinär geöffneten Lehrveranstaltungen der einzelnen Institute sowie übergreifenden Veranstaltungen zusammen. Durch den Besuch von Veranstaltungen aus verschiedenen Fachbereichen und eine vertiefte Methodenausbildung qualifiziert das Studium nicht nur für eine breitgefächerte wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Mittelatler. Es liefert auch generell die Basis für den wissenschaftlichen Umgang mit Geschichte.

Organisation des Studiums

Das spezialisierte Masterfach Mediävistik an der UZH kann als Major (90 ECTS) oder Minor (30 ECTS) belegt werden.

Das Studium befähigt die Studenten zur Analyse und zum systematischen Umgang mit der facettenreichen Überlieferung des Mittelalters. Besonders soll die Kompetenz gestärkt werden, sich den Forschungsgegenständen anhand philologischer, historischer und kunsthistorischer Fragestellungen anzunähern. Spezifische Module schulen darüber hinaus interdisziplinäres Denken und Arbeiten und unterstützen die Einübung der Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse in angemessener Form

Das Major-Studium umfasst fünf Modulgruppen und einen Freiwahlbereich:

  • Interdisziplinäre Verknüpfung
  • Sprachen und Texte
  • Geschichte und Kultur
  • Bilder und Objekte
  • Sprachkenntnisse
  • Weitere curriculare Module

Für das Bestehen des Master-Major Studienprogramms Mediävistik müssen mind. 90 ECTS aus dem Programm absolviert werden, davon mind. 50% der Studienleistungen benotet, darunter die Masterarbeit im Umfang von 30 ECTS. Mindestens 45 ECTS müssen aus dem Angebot der Universität Zürich stammen.

Plan de la formation

1 ECTS-Kreditpunkt entspricht einem Aufwand von 25-30 Arbeitsstunden.

Es müssen Module aus folgenden Modulgruppen gemäss folgenden Regeln gewählt werden:
(P)=Pflichtmodul; (WP)=Wahlpflichtmodul; (W)=Wahlmodul

Modulgruppe ECTS Modulart
Interdisziplinäre Verknüpfung sämtliche P-Module und
mind. weitere 3 ECTS
P, WP
Sprachen und Texte mind. 12 ECTS, darunter
mind. 9 ECTS aus WP-Modul
WP, W
Geschichte und Kultur mind. 12 ECTS, darunter
mind. 9 ECTS aus WP-Modulen
WP, W
Bilder und Objekte mind. 12 ECTS, darunter
mind. 9 ECTS aus WP-Modulen
WP, W
Sprachkenntnisse mind. 6 ECTS, darunter
sämtliche P-Module
P, WP, W
Weitere curriculare Module   WP, W
  mind. 12 ECTS
nach freier Wahl innerhalb des Programms
 
Total 90 ECTS

Der nachstehende Musterstudienplan zeigt den möglichen Ablauf eines viersemestrigen Masterstudiums im Major Mediävistik. Das Mustercurriculum dient zur Planung des Studiums. Es zeigt eine von mehreren Möglichkeiten des Studienverlaufs.

Semester Modulgruppe Modultitel (Modultyp) ECTS
1   Interdisziplinäre Verknüpfung Einführung in die Mediävistik (P); 3
Sprachkenntnisse Grundlagen Latein (P); 6
Sprachen und Texte Vorlesung Sprachen und Texte (WP/W);
Seminar Sprachen und Texte (1. Teil) (WP/W);
3
3 von 9
2   Sprachen und Texte Seminar Sprachen und Texte (2. Teil) (WP/W); 6 von 9
Bilder und Objekte Vorlesung Bilder und Objekte (W); 3
Geschichte und Kultur Seminar Geschichte und Kultur (1. Teil) (WP/W); 6 von 12
3    Geschichte und Kultur Seminar Geschichte und Kultur (2. Teil) (WP/W);
Vorlesung Geschichte und Kultur (W);
6 von 12
3
Bilder und Objekte Seminar Bilder und Objekte (WP); 9
Aus allen Modulgruppen des Programms Modul(e) nach Wahl (WP/W); 9
  Masterarbeit (1. Teil) (P); 3 von 30
Interdisziplinäre Verknüpfung Modul nach wahl (W); 3
  Masterarbeit (2. Teil) (P); 27 von 30
Total 90

Combinaison des branches

Grundsätzlich können alle Fächer der Philosophischen Fakultät miteinander kombiniert werden. Darüber hinaus können fakultätsfremde Nebenfächer gewählt werden. Diese müssen in Punktezahl und Studienstufe die in der Rahmenverordnung genannten Bedingungen erfüllen. Einige fakultätsfremde Nebenfächer werden wie fakultätseigene behandelt und können mit einem weiteren fakultätsfremden Nebenfach kombiniert werden. Mediävistik im Hauptfachprogramm kann nicht mit dem Studienprogramm Mediävistik kombiniert werden. Darüber hinaus bestehen keine Einschränkungen.

Stages

Im Wahlbereich, können Punkte durch Praktika innerhalb der Universität (im Rahmen von Ausstellungen, Publikationsvorhaben etc.) oder in ausseruniversitären kulturellen Einrichtungen (in Museen, Redaktionen, Kulturämtern und Bibliotheken) geleistet werden. Für ein Praktikum ist eine zeitliche Mindestanforderung von zwei Wochen vorgesehen und die Tätigkeit sollte einen klaren mediävistischen Bezug haben.

Description en branche secondaire ou hors faculté

Nebenfach / Minor / Teilstudium

Mediävistik wird als Minor 30 ECTS angeboten.

Plan de la formation en branche secondaire

Aufbau des Nebenfachs 30 ECTS

Es müssen Module aus folgenden Modulgruppen gemäss folgenden Regeln gewählt werden:
(P)=Pflichtmodul; (WP)=Wahlpflichtmodul; (W)=Wahlmodul

Modulgruppe ECTS Modulart
Interdisziplinäre Verknüpfung sämtliche P-Module und
mind. weitere 3 ECTS
P, WP
Sprachen und Texte mind. 24 ECTS, darunter
aus mind. 2 Modulgruppen
mind. je 9 ECTS aus WP-Modulen
 
Geschichte und Kultur  
Bilder und Objekte  
Total 30 ECTS

Admission

Conditions d’admission

  • abgeschlossener Bachelor (120 ECTS) oder äquivalenter Hochschulabschluss in best. Fächerkanon
  • 30 ECTS aus mediävistischen Lehrveranstaltungen
  • Latinum (kann auch während des MA-Studiums erworben werden)

Latein / Griechisch

Lateinkenntnissse sind für das Masterstudium Mediävistik an der Universität Zürich Pflicht. Diese können während des MA-Studiums erworben werden.

Lien sur l'admission

Inscription

Immatrikulation

Obligatorische Anmeldung per Internet
für das Herbstsemester bis 30. April
für das Frühjahrssemester bis 30. November
Die Anmeldung erfolgt über den Online-Service

Moduleinschreibung
Die Belegung der Module erfolgt online, dabei sind weitere Termine zu beachten.

Coûts

Universität Zürich UZH > Philosophische Fakultät

Anmeldegebühren

Die Anmeldung zum Studium ist gebührenpflichtig und kostet
CHF 100.-.
Verspätete Anmeldungen in nicht platzbeschränkten Fächern kosten zusätzlich CHF 300.- und sind bis 31. Juli bzw. 31. Januar möglich.

Semestergebühren

Kollegiengeldpauschale und Semesterbeitrag: ca. CHF 780.-. 
Ausländische Studierende, die ihren Vorbildungsausweis nicht in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein erworben haben, zahlen einen zusätzlichen Semesterbeitrag von CHF 500.- bei der Zulassung zum Bachelorstudium bzw. CHF 100.- beim Masterstudium.
Siehe auch: www.uzh.ch/studies.html
Zu den Semestergebühren kommen je nach Studienrichtung weitere Kosten wie z.B. Bücher, Unterlagen für die Veranstaltungen, Praktikumsbeiträge, Exkursionen, Seminare etc

Diplôme

  • Master haute école universitaire HEU

Master of Arts UZH

Débouchés

Doktorat / PhD

Im Anschluss an das Masterstudium kann das Promotionsstudium aufgenommen werden. Das allgemeine Doktoratsstudium beinhaltet eine ausführliche, eigenständige Forschungsarbeit, die Doktorarbeit/Dissertation. Zusätzlich müssen mindestens 12 ECTS erworben werden. Die abschliessende Promotionsprüfung besteht aus einem Kolloquium (45-60 Minuten) zum Thema der Dissertation. Die Promotion kann auch in einem Nebenfach der Philosophischen Fakultät erworben werden.
Eine weitere Möglichkeit ist das strukturierte Doktoratsprogramm "Medialität - Historische Perspektiven" im Umfang von 30 ECTS: www.mediality.ch > Doktoratsprogramm

Infos pratiques

Lieu / adresse

  • Zurich (ZH)

Kompetenzzentrum Zürcher Mediävistik
Rämistrasse 42, 8001 Zürich

Déroulement temporel

Début des cours

Herbst- oder im Frühjahrssemester

Durée de la formation

Mindeststudiendauer (Richtstudienzeit): 4 Semester
Insbesondere Teilzeitstudierende können die erforderlichen Kreditpunkte auch über einen grösseren Zeitraum erarbeiten.

Modalités temporelles

  • À plein temps

Langue d’enseignement

  • allemand

Ausnahmen bilden die fremdsprachlichen Fächer wie beispielsweise Anglistik und Romanistik.

Remarques

Universität Zürich UZH > Philosophische Fakultät

Reglemente der Fakultät

Rahmenverordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Studienordnung für das Studium in den Bachelor- und Masterstudiengängen an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich
Die Reglemente finden Sie unter www.phil.uzh.ch/studium.html

Liens

Renseignements / contact

Kompetenzzentrum Zürcher Mediävistik:
URL: www.mediaevistik.uzh.ch,
E-Mail: koordination@mediaevistik.uzh.ch

Allgemeine Informationen finden Sie auf der Website des Kompetenzzentrums "Zürcher Mediävistik". Für eine detaillierte Studieninformation und -planung ist es wichtig, die verfügbaren Informationen frühzeitig zu studieren. Bei weiteren Fragen ist die Studienberatung behilflich: mediaevistik.uzh.ch > Master Mediävistik > Information und Studienberatung

orientation.ch